Archiv

Tischtennis Dorfmeisterschaft

Die Abteilung Tischtennis veranstaltet am Samstag 23.Juni 2018 ab 13:00 Uhr in der Dreifachturnhalle Bad Endorf eine Tischtennis Dorfmeisterschaft für Hobbyspieler & Anfänger jeden Alters. Weitere Info ...

TSV Bad Endorf feiert sein 125-jähriges Bestehen

Am Samstag 24.06.2017 feierte der TSV Bad Endorf, im Rahmen eines Festabends mit geladenen Gästen von 18 - 21 Uhr im Kultursaal Bad Endorf sein 125-jähriges Bestehen.

Ansprache des Vorstandes vom TSV Bad Endorf, Barbara Laböck

Übergabe eines Blumenstraußes an Barbara Laböck

Die Ehrenmitglieder des TSV Bad Endorf und Barbara Laböck

 

Danach waren alle Mitglieder des TSV Bad Endorf recht herzlich zu einem gemütlichen Beisammensein mit Musik und Barbetrieb eigeladen.

 

Am Sonntag 25.06.2017 um 10 Uhr war ein ökumenischen Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Jakobus, zu dem alle Ortsvereine mit ihren Fahnenabordnungen herzlich willkommen waren. Im Anschluss daran fand an der Schul- und Breitensportanlage ein Frühschoppen statt. Ab 13.00 Uhr starteten wir mit einem Showprogramm aller Abteilungen und um 14.30 Uhr begann dann unser Sport- und Spielfest.

Zwei Goldmedaillen bei BLV Mehrkampfmeisterschaften in Fürth

Ende Februar fanden ein ganzes Wochenende die Bay. Mehrkampfmeisterschaften für alle Altersklassen in der Fürther Quelle Halle statt. Der Wettkampf war straff und sehr gut organisiert. Ein Kompliment an die
Fürther Ausrichter.

Aus Endorfer Sicht waren wir mit unseren Schülerinnen am Sonntag mit dabei. Die Schülerinnen haben einen Hallenfünfkampf zu bewältigen (60m Hürden, Hochsprung, Weitsprung, Kugel und 800m).

Paula Benstetter und Daniela Weichselgartner starteten bei
den Schülerinnen W15 und Alisa Böhm und Johanna Mädler in der Altersklasse W14.
Leider konnte Julia Wastian krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Trotz der frühen Anreise (Abfahrt in Bad Endorf um 6 Uhr
morgens) waren alle gut gelaunt, ausgeschlafen und topfit. So gings um 10.30
Uhr mit den Hürden los. Die Hürden haben alle rhythmisch sicher gemeistert,
hervorzuheben sind Paulas 8,92 sec., Danielas 9,77 sec. und Alisas 10,07 sec.

Danach folgten Hochsprung und Kugel, hier steigerten Alisa und Paula ihre Bestleistungen auf 1,54m bzw. 1,66 m. Daniela und Paula überzeugten im Kugelstoßen mit 9,20m bzw. 10,04m. Der Weitsprung
wurde etwas vorverlegt, was für die letzten Hochspringer dann zeitlich und bei
den großen Teilnehmerfeldern etwas schwierig wurde, den richtigen Anlauf zu
finden. Dennoch sprangen für die Endorfer Mädels gute Leistungen heraus.
Bei den abschließenden 800m Läufen gaben die Mädels nochmal alles. Daniela
erzielte die schnellste Endorfer 800m Zeit mit 2,39min. Johanna Mädler fungierte als Tempomacher und musste
auf den letzten Metern dem für sie hohen Anfangstempo Tribut zollen.

Im Endergebnis erreichte Paula Benstetter den 1. Platz
(Bayern Meisterin im Hallenmehrkampf) vor Johanna Windmeier (TSV Wasserburg)
und Nadine Heitzenröther (LG Karlstadt-Gambach- Lohr), die sich ihre Silber und
Bronzemedaille erst im abschließenden 800m Lauf sicherten. Die Mannschaft
(Daniela W., Alisa Böhm, Paula B.) erreichte völlig überraschend den 1. Platz
vor den LG Stadtwerken München (Huber, Beck, Jonker) und dem TSV Wasserburg
(Gablik, Geiger, Windmeier). Außerdem erzielten in den Einzelwertungen Alisa Böhm den 4. Platz und Daniela Weichselgartner Platz 9, für Johanna Mädler wars ebenfalls ein guter Wettkampf als Abschluss der Hallensaison.

Die Ergebnisse gibt’s hier.

Trio vom Aicher-Holzhaus Team wieder erfolgreich unterwegs!

Robert Wimmer

(stl) Beim landesoffenen Crosslauf in Unterneukirchen bei Altötting überzeugten die Bad Endorfer Crossläufer. Für einen souveränen und zugleich "haushohen" Sieg sorgte der 17-jährige Robert Wimmer vom Aicher-Holzhaus-Team Halfing auf der schweren, 2780 Meter langen Distanz der männlichen Jugend B. Mit einer ausgefeilten Taktik absolvierte der bayerische Elite-Triathlet einen Trainingslauf unter Wettkampfbedingungen. Mit ausgezeichneten 9:05 Minuten gab er am Ende seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance und siegte am Ende deutlich vor Kilian Knollhuber vom LC Bayern mit 12:44 Minuten.

Ebenfalls überlegen erwies sich hier auf der 3780-Meter-Strecke der Männer M60 Manfred Jäger vom PTSV Rosenheim: Der internationale Top-Triathlet und deutsche Elite-Crossläufer enteilte auf dem schweren Rundkurs allen seinen Gegnern und siegte am Ende klar mit ausgezeichneten 15:13 Minuten.

Im 3780-Meter-Rennen der Frauen W45 etablierte sich Marie-Luise Weichselbaumer vom Aicher-Holzhaus-Team. Sie arbeitete sich hier mit guten 17:37 Minuten auf den zweiten Platz vor. Rundum ein starker Auftritt der kleinen, aber feinen Auswahl aus der Region bei diesem Cross-Meeting. stl

E – Jugendspieltag in Bad Endorf

E-Jugend Volleyball

Es galt vor heimischen Publikum die Tabellenführung zu verteiden, und so einen entscheidenden und sicheren Schritt Richtung oberbayrische Meisterschaft zu tun. Die Anfahrt zur Halle verlief heute wesentlich einfacher, Startschwierigkeiten waren dennoch nicht auszuschließen. Aber auch heute waren die Endorfer nicht aus der Ruhe zu bringen. Das erste Spiel hatte noch nicht die mögliche Souveränität. Man gewann 2:1 gegen Aschau. Auch die beiden anderen Spiele wurden gewonnen. Trotz der Freude, muss man die Eigenfehlerquote selbstkritisch betrachten. Nach 6 Spielen steht Bad Endorf mit 12:0 Punkten sicher auf Platz eins.

Salome Schlemer belegt Platz 4 bei den Dt. Jugendmeisterschaften in Jena

Gratulation an Salome Schlemer zum 4. Platz bei den dt. Jugendmeisterschaften in Jena am 5.8.2011 !!!!
Nach einer guten Wintersaison und einem guten Saisonstart mit 3,70m (SB, pB) in Regensburg am 21.5.2011 kam Salome in diesem Sommer nicht so richtig in Tritt, immer wieder wurde sie von Ausfällen, Trainingspausen, ... gebremst. Die Leistung zum Saisonstart (3,70m) konnte während der gesamten Saison nicht annähernd erreicht werden. Umso erfreulicher ist das gute Abschneiden beim nationalen Wettkampfhöhepunkt der Jugendlichen dieses Jahr in Jena. Sie belegte in einem äußerst spannenden Wettkampf mit bestleistungsnahen, übersprungenen 3,65m Platz 4 knapp hinter Rebecca Pietsch (TV Angermund, Platz 3 mit ebenfalls 3,65m). Platz 1 und 2 ging an die alles überragenden dt. Athletinnen Desiree Singh (U 18 Weltmeisterin 2011, LG Lippe Süd), die neuen dt. Jugendrekord sprang 4,32m und Franziska Kappes (TSV Bayer Leverkusen, 3,95m).
So bringt die Saison 2011 doch noch einen versöhnlichen Abschluss und lässt für nächste Saison hoffen.
Dank auch an Mattias Schimmelpfennig, Trainer vom Stabhochsprungstützpunkt München.

Open Air Festival BAD ROCKT und Benefizlauf Endorfer für Endorf

Nun ist es wieder so weit. Das Open Air Festival BAD ROCKT startet am 15.7 und am 16.7.2011 in die 4. Runde.

www.bad-rockt.de oder www.facebook.com/badrockt

Der 3. Benefizlauf „Endorfer für Endorf“ findet am Samstag den 16.07.2011 statt.

www.lange-laeufer.de

Turner(innen) beim Gauturnfest sehr erfolgreich

Oben Mitte Barbara Schlemer (1. Platz), unten links Franziska Wierer (4. Platz)

Am Samstag, den 28. und 29.05.2011 war der DJK Kolbermoor Ausrichter des diesjährigen Gauturnfestes. Am 28.05.11 fand der Wettkampf für P-Übungen aus den Aufgabenbuch des DTB (Deutscher Turner Bund) mit den unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen statt. Am 29.05.11 waren dann die Kürturnerinnen und die Turner in der schönen und gerätemäßig sehr gut ausgestatteten Turnhalle der Pauline Thoma Mittelschule an der Reihe. Unsere Turnerinnen waren am 28.05.11 mit den Jahrgängen 2002 - 1996 beteiligt. Für die einzelnen Jahrgangsstufen wurden jeweils zwei Wettkämpfe, einer mit niedriger P-Stufe und einer mit hoher P-Stufe ausgeschrieben. weiter ...

Bilder dazu ...

Team Bad Endorf I siegte im Jugend-Mannschaftsturnier

Am 03.04.2011 fand in Bad Endorf ein Badminton-Mannschaftsturnier für Jugendliche im Alter von 10-16 Jahren statt. Teilgenommen haben Mannschaften vom TSV Marquartstein, SpVgg Pittenhart, TV Traunstein, FC Halfing und zwei Mannschaften vom TSV Bad Endorf. Je Mannschaft waren mindestens 2 Mädchen und 4 Jungen am Start. Nach der Vorrunde setzte sich in Gruppe A die erste Mannschaft des TSV Bad Endorf knapp gegen den TV Traunstein durch. In Gruppe B holte sich die Mannschaft aus Halfing den ersten Platz. Im Finale siegte Endorf 1 mit 5:3 gegen Halfing. Den 3.Platz holte der TV Traunstein mit einem Sieg gegen Endorf 2. Platz 5 ging an Pittenhart vor Marquartstein. Auf die Siegermannschaft gibt es einen Termin für ein gemeinsames Styling (Schnitt und Frisur) gesponsert von Haarmoden Hastreiter, wofür sich die Badmintonabteilung herzlich bedankt.

Salome Schlemer Bayerische Hallenmeisterin 2011

Am Wochenende 22/ 23.1.2011 fanden in der Münchner Werner von Linde Leichtathletik Halle die Bayerischen Hallenmeisterschaften der B Jugend (JG 94/95) statt.
Aus Endorfer Sicht waren Alexander Spies (60m, Platz5, 200m, Platz 4), Magdalena Jäger (1500m) und Salome Schlemer (Stabhochsprung) mit dabei.
In überragender Verfassung präsentierte sich am Sonntag Salome Schlemer als neue Bayern Meisterin im Stabhochsprung mit neuer pers. Bestleistung (3,60m).
Schon bei der Wettkampfvorbereitung und beim Einspringen merkte man ihre Konzentration und ihre gute (physische und mentale) Verfassung und dass an diesem Tag Einiges möglich sein sollte.
In einem überaus spannenden, mehrstündigen Wettkampf stieg sie bei 3m ein, übersprang  die folgenden Höhen äußerst souverän, 3,50m meisterte sie dann im 2. Versuch, 3,60m im 3. Durchgang und bei 3,70m war dann schließlich Schluss.
Die Plätze 2 und 3 belegten Maike Limmer (LG Fichtelgebirge, 3,50m) und Franziska Heiß (TSV Gräfelfing, 3,30m).  Diese hervorragenden Leistungen belegen die derzeit gute Konkurrenzsituation im Stabhochsprung in Bayern.
Vor der Hallensaison war als Ziel die Qualifikation bzw. Teilnahme an den deutschen Jugend Hallenmeisterschaften in Leverkusen ausgegeben (3,50m), was durch diesen Wettkampf erreicht wurde. Am 18./ 19.2 geht’s also nun mit einem kleinen Fanclub zum bisherigen Wettkampfhighlight nach Leverkusen, als Abschluss einer überaus erfolgreichen Hallensaison.

La Transe Gaule – Die Durchquerung Galliens

Frankreich/ August 2010. Wer kennt sie nicht, die Geschichten von Asterix und Obelix. Den zwei gallischen Helden, die es dank dem Zaubertrank mit ganzen Legionen aufnehmen. Aber auch heute gibt es noch starke und harte Männer. Die härtesten 50 trafen sich um die neuen Wege durch Alt-Gallien zu durchlaufen. Für sie hieß es in 18 Tagen vom Atlantic zum Mittelmeer 1.150 km mit 13.000 Höhenmeter laufend zurück zu legen. Natürlich war André Lange, läuferischer Held des Chiemgaus, auch am Start.

Die beiden Kämpfer Asterix und Obelix