Brixia Meeting 2013 (mit Paula Benstetter vom TSV Bad Endorf)

Seit Jahren zählt das Brixia Meeting in Südtirol zu den wichtigen Meetings der Extraklasse für die U18/20 Jugendlichen aus ganz Mitteleuropa. Es bildet einen wichtigen Formtest bzw. ersten Zugang zu internationaler Wettkampfluft. 
Aus Endorfer Sicht war Paula Benstetter für das Brixia Meeting nominiert.
Der Endorfer Neuzugang Justin Polster konnte leider nicht teilnehmen. 

Paula belegte im 100m Rennen in 12,87 sec. insgesamt den 6. Rang und steuerte 10 Punkte für Bayern bei. In der Staffel belegte das Bayern Team mit Paula in 47.91 sec. Platz 3.
Im Weitsprung erzielte Johanna Windmeier vom Nachbarverein Wasserburg gute 5,57m. Auch Lukas Koller aus Wasserburg steuerte im Kugel und Diskus Bewerb wertvolle Zähler bei. Im Stabhochsprung erzielte David Rentz aus Bad Aibling 4,10m. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen sehr achtbare Resultate. Wertvollstes Resultat aus bayerischer Sicht waren die 800m der Damen, die Maria Dietz aus Fürth überlegen in 2.07 min gewann. Insgesamt gewann Venetien vor der Lombardei und Baden Würtemberg, Bayern belegte den 5. Rang.
Hier gibts den Link zur italienischen Veranstalter Website mit den Ergebnissen 

Pfingstmeeting München

Aus Endorfer Sicht waren Salome Schlemer, Katrin Böck, Tina Kocevar, Magdalena Jäger und Lisi Neugebauer mit dabei. Salome erzielte über 100m eine neue Bestzeit 13,47 sec. Katrin, Tina, Lisi und Magdalena stellten sich alle den 200m, Katrin gewann ihren Lauf und erzielte gute 27,50 sec. Knapp dahinter erreichte Tina das Ziel (27,63 sec). Auch Magdalena Jäger erzielte sehr gute 28,53 sec, die eine gute Grundlage für die anstehenden 400m Hürden Rennen bilden. Die Staffel war etwas von Pleiten, Pech und Pannen, da kurz vor Start die Reihenfolge geändert werden musste. Dennoch erzielte die Staffel gute 51,73 sec. Hier gibts die gesamten Ergebnisse.

Rolf Watter Sportfest in Regensburg

Wie gewohnt war das Sportfest sehr gut organisiert. Auch die Teilnehmerfelder waren für diesen frühen Saisonzeitpunkt sehr gut gefüllt, insbesondere in den Sprintwettbewerben. Außerdem konnten wir dem Regenwetter im Süden etwas entkommen, da in Regensburg nur leichte Regentropfen und leichter Wind sehr gute Bedingungen boten.
Aus Endorfer Sicht konnte Paula Benstetter einen guten Saisonstart nach langer Verletzungspause abliefern, sie lief die 100m in 12,50 sec und die Hürden in 14,54 sec.. Zu diesem frühen Zeitpunkt gute Resultate. Paula selbst war dennoch eher unzufrieden. Außerdem waren aus Endorfer Sicht Magdalena Jäger, Katrin Böck, Lisi Neugebauer, Daniela Weichselgartner und Alisa Böhm mit dabei. Katrin Böck verpasste leider ihren 100m Lauf, war aber im Weitsprung mit 5,06 wiederum sehr zufrieden. Alisa Böhm erzielte trotz leichter Verletzung für en Einstand gute 1,55m im Hochsprung. Magdalena Jäger ging über 100m Hürden und 400m Hürden an den Start, über 400m Hürden blieb sie unter der 70 sec Marke. Sie wird sich jetzt in den nächsten Wochen gezielt dieser Strecke widmen, so dass hier noch mit Steigerungen zu rechnenn ist. Daniela Weichselgartner gab nach 3 monatigem England Aufenthalt ihr Wettkampfdebüt im Stabhochsprung, die 2,80m konnte sie knapp nicht überspringen, so dass lediglich 2,60m in die Ergebnisliste eingingen. Hier gibts die Ergebnisse.

Bahneröffnung in Germering

Einziger Endorfer Starter war hier unser Neuzugang Justin Polster. Er stieg im Speerwurf  in die Saison ein. Er siegte souverän mit 52,20m, zur Qualifikation für die dt. Jugendmeisterschaften in Rostock fehlen im noch ein paar Meter. Dennoch konnte er mit seinem Freiluft Debüt für Endorf zufrieden sein.
Hier gibts die kompletten Ergebnisse.

Bahneröffnung in Wasserburg

Einer der ersten Freiluftwettkämpfe der noch jungen Wettkampfsaison war für unsere Endorfer Mannschaft der 1.5 in Wasserburg. Sehr viele unserer Sportler testeten bei diesem Wettkampf ihre Form. Der Wettkampf war gut organisiert und es waren viele Teilnehmer anwesend, auch das Wetter spielte an diesem Tag gut mit.
Bei den jüngsten ( Schülerinnen B W 12) lieferten Emily Teschner, Lucia Holderer und Michaela Gegenfurtner durchweg gute Resultate ab. Emily Teschner wurde Doppelsiegerin über die Hürden und im Hochsprung. Im Hürdenlauf belegten die 3 Schülerinnen gar die Plätze 1-3.
Bei den Schülerinnen W 13 war Carina Gegenfurtner mit dabei, im 60m Hürdenlauf siegte sie überlegen in sehr guten 10,12 sec. Bei den Schülerinnen W 14 erzielte Melina Deutscher im Hochsprung und Hürdenlauf gute Leistungen, im Kugelstoß und Weitsprung konnte sie ihr Potenzial leider an diesem Tag nicht abrufen.
Alisa Böhm testete sich im Weitsprung (5,23m), über die Hürden (12,53 sec) und in der B Jugend Staffel. Sie lieferte durchweg eine sehr gute und konzentrierte Vorstellung ab und konnte voll zufrieden sein.
Bei der weiblichen Jugend U 18 siegte überraschend Anne Rieger mit ihrer Bestleistung im Kugelstoß 11,55m. Tina Kocevar erzielte hier ebenfalls gute 9,95m. Desweiteren erzielten Katrin Böck (Hoch 1,49m und Weit 5.01m) und die U 18 Staffel gute Resultate. Auch Tina Kocevar, Sofia Jahn und Daniela Weichselgartner testeten erfolgreich über die Sprintstrecken. Bei den Frauen lieferte Magdalena Jäger einen erfolgreichen Wettkampf ab.
Bei den Jungs waren Thomas Zahler, Nick Kocevar, Moritz von Kuk, Luis Pötzl, Luis Teschner, Johannes Mayer, Kilian Schlemer und Robin Ungerath mit dabei. Neben dem guten Mannschaftsergebnis sind besonders die 75m von Nick Kocevar (1. Platz) und die 60m Hürden von Luis Pötzl (1. Platz) hervorzuheben. Auch die Staffel der Jungs konnte sich sehen lassen. Bei den Männern gab auch Rolf Jacob im Kugelstoß seinen Saisoneinstand.
Unsere Kaderathleten Paula Benstetter und Salome Schlemer konnten leider nicht mit dabei sein. Sie werden etwas später in die Saison einsteigen.
Hier gibts die gesamten Ergebnisse.

Hallenmeisterschaft in Bad Endorf

Der gastgebende TSV Bad Endorf wartete mit einer sehr erfolgreichen Mannschaft auf. Neue Wendelstein-Kreismeisterinnen wurde in der Rundenstaffel der weiblichen Jugend U14 das Team aus Bad Endorf: Mit starken 57,10 Sekunden siegten Emiliy Teschner, Michaela Gegenfurtner, Carina Gegenfurtner und Lucia Holderer überlegen. In der Jugend W12 überraschte Lucia Holderer als zweifache Kreismeisterin im Kugelstoßen mit 7,12 Meter und im 35 Meter- Hürden-Rennen mit 6,77 Sekunden. Lediglich im 5er-Hopp-Wettbewerb musste sie sich diesmal mit Silber und 10,36 Meter begnügen. Zum Gold fehlten ihr hier nur elf Zentimeter. Neue Kreismeisterin wurde in der Jugend W12 Emiliy Teschner im 35- Meter-Lauf mit starken 5,65 Sekunden. Den Vize-Titel kassierte sie zugleich über 35 Meter Hürden mit 6,79 Sekunden sowie Bronze im Hochsprung mit 1,25 Meter. In der Jugend W13 überzeugte Carina Gegenfurtner als neue Wendelstein-Meisterin auf der 35-Meter-Hürden-Strecke mit überlegenen 6,47 Sekunden. Ihre Schwester Michaela Gegenfurtner sicherte sich zugleich Silber im W12-Hochsprung mit 1,30 Meter und hatte hier die gleiche Höhe wie die Siegerin - allerdings mehr Fehlversuche. Bronze schaffte sie im 35 Meter-Sprint mit 5,76 Sekunden. In der Jugend M13 wurde Nick Kocevar Vize-Meister im 35-Meter-Lauf mit 5,48 Sekunden. Zweimal Bronze erntete er im Hochsprung mit 1,36 Meter und im Kugelstoßen mit 7,24 Meter. Silber ging an seinen Team-Kollegen Luis Pötzl über 35 Meter Hürden mit 6,54 Sekunden.

Weitere Ergebnisse:

Wendelstein-Kreismeisterschaften: Jugend M13: Hochsprung: 4. Luis Pötzl (TSV Bad Endorf) 1,20; Kugelstoßen: 4. Luis Pötzl (TSV Bad Endorf) 7,09; 35 Meter Hindernis: 4. Nick Kocevar (TSV Bad Endorf) 6,66;; Jugend M12: 35 Meter Hindernis: 4. Thomas Zahler (TSV Bad Endorf) 6,85;; Jugend W13: 5er-Hopp: 5. Carina Gegenfurtner (TSV Bad Endorf) 10,71; Jugend W12: Kugelstoßen: 4. Franziska Schießl (TSV Bad Endorf) 6,48; 5. Emiliy Teschner (TSV Bad Endorf) 6,41; 35 Meter: 5. Lucia Holderer (TSV Bad Endorf) 5,82;

Endorfer bei der bayerischen Mehrkampfmeisterschaft in Fürth erfolgreich

Aus Endorfer waren nur sehr wenig Teilnehmer mit dabei, aber dennoch sehr erfolgreich. Magdalena Jäger belegte am Samstag beim Fünfkampf der wj U 20 hinter Tina Pröger aus Fürth und Vittoria Davoli überraschend den 3. Platz. Sie erzielte 2849 Punkte. Alisa Böhm erreichte am Sonntag den 5. Platz  im dichten, großen Teilnehmerfeld mit 2501 Punkten. Ihre beste Leistung erreichte sie über 60m Hürden in 9,32 sec. Die Plätze 1-3 belegten Larissa Knörl, Katharina Sasse und Laura Gröll. Hier gibts die Ergebnisliste und den OVB Bericht und den BLV Bericht.

Erfolgreiches Endorfer Hallensportfest für die Jüngsten

Am 27.1 fand das Endorfer Hallensportfest statt. Vielleicht aufgrund der am Tag zuvor stattfindenden alternativen Meisterschaften und aufgrund des schönen Winterwetters war die Teilnehmerzahl dieses mal in einem überschaubaren Rahmen, dennoch ließen die Leistungen nicht zu wünschen übrig. Die Vereine Wasserburg, Bad Endorf, LG Oberland, Schloßberg, Dorfen, Aschheim, Feldkirchen lieferten sich spannende Duelle in der Endorfer 3 fach Turnhalle. Hier gibts die kompletten Ergebnisse.

Alisa Böhm und Salome Schlemer erfolgreich bei Bayern Meisterschaften

Am 26.1 fanden in Fürth die bayerischen Meisterschaften der U 16/20 statt. Die tadellose, straffe und eintägige Organisation empfand ich als sehr angenehm. Auch das Niveau der Meisterschaft war sehr hoch.
Die kleine Endorfer Mannschaft mit Alisa Böhm und Salome Schlemer erzielte eine beinahe optimale Medaillenausbeute. Salome Schlemer gewann im Stabhochsprung überlegen Gold.
Alisa Böhm lieferte einen tadellosen Wettkampftag ab, und wurde mit Silber im Weitsprung (5,15m, neue persönliche Bestleistung), Silber im Hochsprung (1,59m) hinter Dauerrivalin Laura Gröll und Platz 5 im Hürdenlauf (9,63 sec.) belohnt.
Auch unsere Wasserburger Stabhochpsrung Trainingskollegen lieferten gute Resultate ab. Max Huber wurde mit 3,30m und Platz4 belohnt. Auch Manuel Riemer lieferte einen guten Stabhochsprung Wettkampf ab. Johanna Windmeier wurde im Weitsprung mit 5,37m und einem guten Wettkampf mit Silber belohnt.
Hier gibts die Ergebnisse und hier den BLV Bericht.

Endorfer Leichtathleten erfolgreich bei den Bayerischen Meisterschaften U 18

Am 19/20.1.13 fanden in der Münchner Werner von Linde Halle die Bayerischen Meisterschaften der U 18/ M/F statt. Aus Endorfer Sicht belegte Salome Schlemer bei den Frauen im Stabhochsprung mit guten 3,60m den 3. Platz, hinter Julia Ott und Karen Ettinger. Bei den Jugendlichen erzielte Tina Kocevar gute 8,47sec. über 60m, die 60m Hürden meisterte sie in 9,63 sec. und mit 10,22m belegte sie im Kugelstoßen Platz9. Katrin Böck belegte im Weitsprung mit 4,63m den 8. Platz, musste allerdings verletzungsbedingt aufgeben. Die aussichtsreiche 4x200m Staffel mit Tina Kocevar, Lisi Neugebauer, Katrin Böck und Alisa Böhm wurde leider disqualifiziert.
Im parallel stattfindenden Winterwurf Wettbewerb belegte Neuzugang Justin Polster mit 51,41m bei richtig winterlichen Bedingungen souverän den 1. Platz im Speerwurf.
Gratulation an alle erfolgreichen Endorfer Teilnehmer.
Hier gibts die kompletten Ergebnisse.
Hier gibts den BLV Bericht.

Kurzbericht

Die ersten, anstrengenden Trainingswochen sind nun bereits vorüber. Alle unsere Sportler haben sich in den Winter Trainings Rhythmus bereits wieder eingefunden.
Die Samstags Trainingseinheiten im Stabhochsprung und der Lauftreff bei Gerhard sind ebenfalls angelaufen.
Unsere Kadersportler Salome, Dani, Paula, Alisa und die Kleinen im E Kader haben die ersten Kader Maßnahmen erfolgreich hinter sich gebracht. Auch die Neulinge Justin, Florentin und Julien haben sich bereits bestens eingefügt.
Die nächsten Termine stehen mit dem Hallensportfest für die Schulen am 18.11 und den nächsten Kadermaßnahmen am 24/25.11 auch bereits wieder vor der Tür.

Raiffeisenschülersportfest

Sehr kurzentschlossen meldeten sich doch noch einige 2001er Mädels zum Raiffeisensportfest in Wasserburg am 23.9 an. Es war ein Vereinsinterner Wettkampf zwischen Bad Endorf, Bad Aibling und Wasserburg. Aus Endorfer Sicht lieferten Michaela Gegenfurtner, Emily Teschner, Lucia Holderer und Franziska Schießl durchweg gute Resultate zum Saisonabschluss ab. Hier gibts noch die Ergebnisliste.

Teilnahme am E Kader Auswahltest

Am 22.9 fand in Vaterstetten der E Kader Auswahltest statt. Aus Endorfer Sicht waren Kilian Schlemer, Johannes Mayer, Luis Teschner und Melina Deutscher mit dabei. Insgesamt war die Beteiligung schwach. Aus Endorfer Sicht haben alle Teilnehmer den Sprung in den Kader geschafft, mittlerweile ist auch der erste Lehrgang in Innzell schon beendet. Hier gibts weitere Infos.

Kreisvergleich

Am 29.9 fand im Münchner Dantestadion der Kreisvergleich statt.
Aus Endorfer Sicht war im Hochsprung Melina Deutscher mit dabei. Aufgrund ihrer Bestleistung von 1,50m war sie im Hochsprung nominiert, leider konnte sie aufgrund einer Verletzung beim Vergleichskampf nicht ihre volle Leistung darstellen (1,35m). Dennoch kann sie sehr zufrieden sein und den Wettkampf als Erfahrung verbuchen.
Hier gibts die Ergebnisse.

Länderkampf in Waiblingen

Am 22.9.12 fand in Waiblingen bei Stuttgart der Länderkampf der Schüler/innen W/ M15  zwischen Hessen, Würtemberg und Bayern statt. Der Länderkampf war hervorragend organisiert, die Sportler reisten bereits am Freitag mittag in 8 stündiger Bayern Rundfahrt an und kehrten am Sonntag zurück. Insgesamt gab es zahlreiche hochkarätige Ausfälle und die Bayern stellen auch das kleinste Team. Es mussten so am Wettkampftag spontane Umplanungen in den einzelnen Disziplinstarts erfolgen. Aus Endorfer Sicht konnte leider auch Paula Benstetter wegen einer Verletzung nicht teilnehmen. Dennoch war mit Daniela Weichselgartner eine weitere Endorferin am Start (da ihr Start im Stabhochsprung schon sehr früh angesetzt war, musste auch ich mich mit den Stäben von Endorf aus schon sehr früh auf den Weg machen). Im Stabhochsprung waren neben Daniela noch Annika Treffehn (aus Schwabach, Bayern) und 2 Hessinnen auch noch 3 sehr gute Springerinnen aus Baden Württemberg mit dabei (Nicole Butz, Tamara Schaßberger und Samantha Lauter). Da es bei Danielas Start noch heftig regnete und ungemütliches Wetter herrschte und auch eine gewisse Portion Nervosität dazu kam, reichte es für Daniela nur zum 6 Platz (2,60m) und für Annika Treffehn mit 2,70m zu Platz 5. Die Württembergerinnen gewannen überlegen mit 3,50m und 3,60m. Auch ein zweiter neuer Trainingskollege in unserer Gruppe Justin Polster belegte im Speerwurf knapp geschlagen mit 57,12 den 3. Platz hinter 2 Würtembergern. Herzlichen Glückwunsch.
Insgesamt reichte es für die Bayern punktgleich mit den Hessen nur zu Platz3.
Den Blv Bericht gibts hier.

Bezirkevergleich in Schwandorf

Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr der Bezirkevergleich der Schüler/innen M/W14 in Schwandorf statt. Aus Endorfer Sicht war Alisa Böhm mit dabei, sie erzielte 1,66m (1.Platz) im Hochsprung und 4,97 (3. Platz) im Weitsprung und steuerte so wichtige Punkte zum Sieg der Oberbayern bei.
Die Ergebnisse bzw. den BLV Bericht gibts hier.

Paula Benstetter krönt ihre hervorragende Saison noch mit dem deutschten Meistertitel im Schüler Blockmehrkampf

Hallo zusammen, trotz der Ferienzeit steht am Wochenende 18/19.8. noch ein absolutes Wettkampfhighlight für die Schüler/innen U 16 an. Es finden in Wesel (Nordrhein) die deutschen Meisterschaften im Schülermehrkampf statt. Aus Endorfer Sicht haben sich Paula Benstetter und Alisa Böhm qualifiziert. Alisa konnte leider urlaubsbedingt nicht teilnehmen. Für Paula gings mit ihren Eltern bereits am Donnerstag abend auf zur langen Fahrt ins entfernte Wesel, um ausgeruht und ohne Stress am Samstag 18.8 in den Wettkampf zu kommen. Sie lieferte ihren bislang besten Mehrkampf ab, übertraf in der Endabrechnung sogar mit 2964 Punkten noch den bayerischen Rekord von Katharina Winkler (Fürth) aus dem Vorjahr und gewann souverän ihre erste nationale Goldmedaille. Neben der neuen Weitsprung Bestleistung 5,51m gabs eine Reihe weiterer Top Leistungen: Im Hochsprung übersprang sie 1,68m und scheiterte ganz knapp an 1,72m. Über die Hürden gabs 11,53 sec. über 100m 12,35sec. und zum Abschluss gabs im Speer noch bestleistungsnahe 29,92 m. In der Endabrechnung belegte sie dann mit 2964 Punkten vor Simone Zymni (Ortenau, 2901 Punkte) und Cyntia Weiß (Jena, 2894 Punkte) überlegen den 1. Platz. Gratulation an dieser Stelle. Den übrigen Bayern ergings durchwachsen: Michelle Schneider (LG SWM) belegte im Blockmehrkampf Wurf Platz 3, Paulina Huber (LG SWM) belegte in Paulas Wettkampf Platz 20. Carina Meixner und Sofia Stich belegen bei den Schülerinnen W 14 die Plätze 43 und 34. Die Buben und die Sieben bzw. Neunkämpfer kommen erst am heutigen Sonntag zum Abschluss. Die komplette Ergebnisliste gibts auf www.leichtathletik.de unter Ergebnisse.

Sommerferien !!!

Ab 13.8.2012 gehts für unsere Leichtathleten fast komplett in die wohlverdiente Sommerpause. Einige Sportlerin halten sich während der Ferien eigenständig bzw. individuell fit.
Am 5.8. gabs für Daniela Weichselgartner und Salome Schlemer noch den letzten Stabhochsprunglehrgang in Gräfelfing. Trainingsstart im September wird voraussichtlich der 7.9.2012 sein. Dann gehts wieder los mit Athletik, Grundlagentraining bzw. den Ausdauereinheiten. Bis dahin schöne Sommerferien.

Zahlreiche Erfolge bei den Kreismeisterschaften in Vaterstetten

Hallo zusammen, am 29.7.2012 fanden in Vaterstetten die Kreismeisterschaften im Blockwettkampf der U 16 und die obb. MS der U 14 im Block Basis statt. Bei der U 16 lieferten Alisa Böhm, Julia Wastian, Anne Rieger und Johanna Mädler zum Abschluss nochmals Klasse Leistungen ab. Außerdem waren Melina Deutscher und Carina Gegenfurtner erfolgreich mit dabei. Im Blockwettkampf Basis erreichten unsere Jungs den 2. Platz bei den obb. Meisterschaften (Luis Pötzl, Kilian Schlemer, Moritz von Kuk, Nik Kocevar, Johannes Mayer). Hier gibts noch die Ergebnisliste und den OVB Bericht von Ludwig Stuffer.

Salome Schlemer und Paula Benstetter bei der dt. Jugendmeisterschaft 2012 in Mönchengladbach erfolgreich

Die diesjährigen dt. Jugendmeisterschaften fanden von 19.7-22.7.2012 in Mönchengladbach (im für Bayern hohen Norden/Westen statt). Die Organisation war in Ordnung, der Veranstalter war sehr bemüht, kleinere Mängel waren vorhanden. Das Wetter war sehr wechselhaft, besonders am Freitag machten den Sportlern der Regen und die kühlen Temperaturen zu schaffen. Wegen der langen Anreise mussten wir bereits am Donnerstag anreisen. Salome reiste mit ihrer Stabhochsprunggruppe um Trainer Matthias Schimmelpfennig bereits am Donnerstag früh (ab München) an. Donnerstag abends konnte dann in Mönchengladbach noch eine kurze Aufwärm Trainingseinheit durchgeführt werden. Der Stabhochsprungwettbewerb der weiblichen Jugend U 18 fand dann tags darauf (Freitag) etwas verspätet ab 18.40 statt und dauerte bis in die späten Abendstunden. Salome Schlemer belegte in einem sehr spannenden und hochklassigen Wettbewerb mit 3,65m (= Saisonbestleistung) den 6. Platz. Den verdienten Sieg sicherte sich Trainingspartnerin Franziska Heiß, sie übersprang als Einzige 3,75m. Die Plätze 2-8 wurden alle höhengleich mit 3,65m vergeben. Platz 2 konnte Luisa Hellriegel (Schwerin) und Platz 3 Katharina Wegner (LG Rodgau) ergattern. Belohnt wurde Salome mit der Nominierung für den BLV Länderkampf in Polen Ende August. Als weitere Endorfer Starterin überzeugte Paula Benstetter im 100m Hürdenlauf, über Vorlauf (13,92 sec.) und Zwischenlauf (14,07) belegte sie schlussendlich den hervorragenden 6. Platz in 14,06 sec. Es siegte Fatima Bangura (13,79 sec.) vor Nele Sophie Wendt (13,80) und Annika Drazek (13,83). Sehr schade aus Endorfer Sicht war, dass die 4x100m Staffel (Tina Kocevar, Paula Benstetter, Salome Schlemer, Katrin Böck und Lisi Neugebauer) nicht teilnehmen konnte. Dennoch Gratulation an die Mädels für die tollen Leistungen ! Dank auch an alle mitgereisten Fans. Hier gibst noch die Ergebnisliste.

Die Endorfer Leichtathleten in Hösbach erfolgreich

Für einen Teil gings bereits am Freitag mittag auf nach Hösbach, der Rest folgte dann samstags und sonntags. Bereits desöfteren fanden in den vergangenen Jahren im schon beinahe hessischen Hösbach die bayerischen Meisterschaften statt. Diesmal waren bayerische Meisterschaften der Schüler/innen U16 und Jugend U23. Die Organisation war sehr gut, für die teils heftigen Wetterkapriolen konnten die Veranstalter nichts. Aus Endorfer Sicht waren wir mit einer kleinen, aber sehr erfolgreichen Wettkampftruppe am Start. Am Samstag gings über die 80m Hürden los. Hier waren Daniela Weichselgartner, Alisa Böhm und Julia Wastian mit dabei. Für Alisa reichte es mit guten 12,85 sec. für den Zwischenlauf, das Finale erreichte sie dann knapp nicht. Am Abend fand dann Staffel Vor und Endlauf statt. Daniela, Paula, Julia und Alisa qualifizierten sich noch mit etwas Wechselschwierigkeiten in 51,22 sec. sicher fürs Finale. Dort gabs dann mit 50,48 sec. eine Klasse Zeit, dies bedeutete nach furioser Aufholjagd auf den letzten Metern den 2. Platz hinter der favorisierten LAG Schwandorf (50,46 sec.). Für unsere Stabhochsprungtruppe aus Wasserburg (Max, Max und Niels) verlief der Stabhochsprung nicht ganz nach Wunsch, einzig Max Huber konnte mit 3,10m Platz 4 erreichen. Am zweiten Tag folgten dann ausschließlich technische Disziplinen, dies bedeutet für Trainer viel Streß und Rundum Betreuung, dennoch konnte jeder gut betreut werden. Daniela startete um 10 Uhr mit dem Stabhochsprung, sie lieferte einen sehr sicheren Wettkampf ab, übersprang alle Höhen bis einschl. 3m im ersten Versuch und belegte in der Endabrechnung Platz 1 vor Annika Treffehn (2,90m). Für eine neue Bestleistung von 3,10m reichte es ganz knapp nicht. Um 10.25 Uhr ging Paula über 100m an den Start, nach einem für sie lockeren Vorlauf, packte sie im Endlauf bei starkem Gegenwind sehr gute 12,44 sec. drauf und wurde mit großem Vorsprung Bayern Meisterin. Danach pünktlich um 12 Uhr waren Melina und Alisa im Hochsprung am Start. Melina kam nach Anlaufproblemen sehr gut über 1,36m, danach war leider Schluss. Alisa meisterte die Höhen bis einschl. 1,60m souverän und ergatterte Platz2 hinter Carina Gröll (1,66m). Der Hochsprung Wettbewerb gestaltete sich sehr schwierig, da er immer wieder durch Regenunterbrechungen behindert wurde. Zum Abschluss war noch Julia Wastian im Weitsprung dran. Sie konnte leider nicht an die guten Vorleistungen anknüpfen (4,39m). Danach gings auf die lange Heimreise. Die Wettkampfsaison neigt sich dem Ende, dennoch noch einmal sehr gute Leistungen, Gratulation an die Mädels. Aufgrund der bayerischen Meisterschaften dürften nun Daniela, Paula und Alisa auch für die Länderkämpfe im Herbst nominiert werden. Hier gibts noch die Ergebnisliste.

Top Resultate bei den Bayerischen Meisterschaften der Jugend in Erding

Die Meisterschaften fanden am Wochenende 7/8.7 in Erding im Sepp Brenninger Stadion statt. Das neu renovierte Stadion mit blauer Bahn bot sehr gute Bedingungen, das Wetter und auch die Organisation ließen kaum etwas zu wünschen übrig. Aus Endorfer Sicht war am Samstag Katrin Böck über 100m mit dabei. Am Sonntag waren Salome, Paula, Magdalena, Daniela und Tina mit dabei. Salome belegte im Stabhochsprung mit übersprungenen 3,50m Platz 2 hinter Franziska Heiß (3,70m) und vor Maike Limmer. Daniela bestätigte ihre derzeit gute Form mit aussichtsreichen Sprüngen und einer Höhe von 2,90m als 5. Platzierte im Feld der älteren B Jugendlichen. Konkurrentin Annika Treffehn erreichte 3,10m. Magdalena Jäger belegte über 400m Hürden zu früher Stunde mit 69,30 sec. Platz 6. Tina war über die Hürden und im Kugelstoßen mit dabei, im Hürdenlauf gabs kurz vor dem Ende einen Strauchler. Dennoch präsentierte sie sich in guter Form. Für den Paukenschlag aus Endorfer Sicht sorgte wieder einmal Paula Benstetter mit 14,25 sec. und 13,92 über die 100m B Jgd Hürden. Dies bedeutet neben einer nationalen Top Zeit in der U 18 auch den klaren bayerischen Titel. Einziger Wehrmutstropfen war an diesem wichtigen Wettkampfwochenende lediglich die kurzfristige Staffelabsage. Dennoch ein rundum gelungenes Wochenende.

Erfolge bei den eigenen Kreismeisterschaften

Am 1.7.2012 fanden im eigenen, neu renovierten Stadion an der Hans Kögl Str. die Leichtathletik Kreismeisterschaften des Kreises Wendelstein U16/14 statt. Bereits in den Wochen vorher und dann am Vortag wurde viel hinter den Kulissen gearbeitet und vorbereitet, so dass dann der Wettkampf mit ca. 30 ehrenamtlichen Kampfrichtern und Helfern gut organisiert über die Bühne gehen konnte. Hier nochmals auch ein Dank an alle helfenden Hände und auch an die auswärtigen Kampfrichter. Das Wetter war anfangs schwülwarm, gegen Ende gabs dann eine Gewitterunterbrechung (Hagelschauer).  Bei den Wettkämpfen waren sehr viele Teilnehmer anwesend, u.a. aus Vereinen von Laufen bis Oberland und von Altötting/ Mühldorf bis ins Chiemgau. Die Konkurrenz für die Endorfer Sportler war also groß. Bei den Schülerinnen U 16 überzeugte die 4x100m Staffel (Daniela, Paula, Julia und Alisa), die in der Zeit von 50,74 sec. den 1. Platz belegte. Außerdem überzeugte Paula im Speerwurf (Platz 3), Julia im Weitsprung (Platz 1), Daniela im Weitsprung (Platz 3). Alisa überzeugte als Hürdensiegerin und mit Platz 2 im Hochsprung. Desweiteren lieferten Anne Rieger und Johanna Mädler gute Leistungen ab. Bei den Mädchen W 13 überraschte Melina Deutscher im Hochsprung mit sehr guten 1,50m und mit einem sehr guten Hürdenlauf. Ihr fehlt noch etwas der Trainingsfleiß, aber dennoch ein prima Wettkampf. Carina und Michaela Gegenfurtner und Emily Teschner lieferten ebenfalls gute Ergebnisse ab.  Bei den Buben waren Kilian Schlemer, Luis Pötzl, Nick Kocevar, Johannes Mayer, Luis Artinger, Moritz von Kuk, Nico Herdegen, Thomas Zahler und Luis Teschner mit dabei. Leider musste die aussichtsreiche Staffel 1 wegen Wechselfehler disqualifiziert werden,  die Staffel 2 konnte wegen plötzlich fehlender Staffelteilnehmer nicht starten. Hervorragend war Luis Hürdenlauf mit neuer Bestzeit, Kilians solide Leistungen über Hürden und im Hochsprung, außerdem noch 2x Platz 1 für Nick im 75m Sprint und im Weitsprung (4,49m).

Obb Meisterschaften der Jugend in Bad Aibling

Zeitgleich zu den Bay. MS der Schülerinnen fanden in Bad Aibling die Oberbayerischen der Jugend und Männer statt. Aus Endorfer Sicht waren Trainer Rolf Jacob, Katrin Böck, Lisi Neugebauer, Magdalena Jäger, Salome Schlemer, Tina Kocevar mit dabei. Salome Schlemer belegte Platz2 im Stabhochsprung (wieder hinter Franziska Heiß), Tina Kocevar überzeugte im Kugelstoßen mit sehr guten 11,08m als 4., außerdem erreichte sie im Hürdenlauf Platz 6. Katrin Böck erzielte eine neue 100m Bestleistung. Magdalena belegte Platz 2 über 400m Hürden. Desweiteren erzielte die Staffel gute 50,80 sec. und Platz 3. Ebenfalls war Rolf Jacob im Kugelstoßen mit guten 10,82 m als 4. mit dabei. Hier gibts noch die Ergebnisse.

Sensationeller Auftritt unserer Schülerinnen bei den Bayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Herzogenaurach

Bereits am Freitag reisten wir zu den Mehrkampfmeisterschaften der Schülerinnen an. Am Samstag fanden dann die Blockwettkämpfe der Mädchen statt, am Sonntag die der Jungs. Daneben fanden noch über 2 Tage Wettbewerbe im Siebenkampf bzw. Neunkampf statt. Nach einer guten Speisung am Freitag abend beim Herzogenauracher Griechen gings dann am Samstag 11 Uhr mit den Wettkämpfen los. Einziger Wehrmutstropfen am Freitag abend, blieb, dass wir den EM Deutschland Sieg gegen Griechenland nicht ganz live verfolgen konnten. Die Mädels zeigten sich in sehr guter Form. Überragend waren die Ergebnisse von Alisa Böhm und Paula Benstetter im Block Sprint Sprung. Sie wurden auch beide Bayerische Meisterin (Paula vorPaulina Huber, Stadtw. München und Ramona Schneider, Donau Ries und Alisa vor Laura Gröll, Eckental und Sina Schröppel, TSG Roth) . Alisa erzielte 2649 Punkte (DM Limit klar erfüllt). Sie erreichte 12,69 über Hürden, 13,48 über 100m, 1,61 m im Hochsprung, 5,08m im Weitsprung, 24,69 m im Speerwurf, sie erzielte damit nicht weniger als 4 neue Bestleistungen, Gratulation. Paula lieferte ebenfalls ihren bisher besten Blockwettampf ab, sie erzielte 11,49 über Hürden, 12,57 über 100m, 1,64m im Hochsprung, 5,41m im Weitsprung und 29,50m im Speerwurf, ebenfalls eine sehr starke Leistung. Daniela Weichselgartner belegte in dem engen Feld mit 2344 Punkten Platz 13, ihre beste Leistung waren die Hürden mit 13,09 sec. 50 Punkte mehr hätten zu Platz 8 auf dem Siegerpodest gereicht. Julia Wastian erzielte im Lauf Block nach hartem Kampf Platz 5 mit 2359 Punkten. Hier gewann Selina Kränzle, Vörhingen (2560 Punkte) vor Elisa Leitner, Schwandorf.  Die beste Leistung erzielte sie ebenfalls im Hürdenlauf mit 13,00 sec. Anne Rieger belegte im Block Wurf Platz 6 mit 2192 Punkten, sie haderte etwas mit ihrem Wettkampf, dennoch zeigte sie mit 4,25 m im Weitsprung und 14,59 sec. über 100m aufsteigende Form. Hier gewann souverän Michelle Schneider, Stadt. München mit 2752 Punkten. Zu guter Letzt war Johanna Mädler im Block Lauf als 17. mit dabei. Ihre beste Leistung erzielte sie im Ballwurf 39m und im Weitsprung 3,79m. Als abschließenden Erfolg reichte das super Ergebnis für Platz 2 in der Mannschaftswertung mit neuem Vereinsrekord 12454 Punkten, knapp 100 Punkte hinter Stadtwerke München (12552 P.)und vor LG Eckental. Gratulation an die Mädels. Trainer Michael Grabl und die mitgereisten Eltern Katja Wastian und Familie Benstetter zeigten sich sehr zufrieden mit der Leistung der Mädels. Nach dem Wettkampf gabs noch ein kleines Abschlussessen zur Feier des Tages, danach konnten wir entspannt die Heimreise aus Herzogenaurach antreten. Dank auch an die vorbildliche Organisation und an den Wettergott für das perfekte Wetter. Hier gibts noch die Ergebnisliste.

Jugend Staffel stürmt sensationell zur Deutschen, außerdem zahlreiche Oberbayern Titel

Am 16.6. fanden im Münchner Dantestadion bei guten Bedingungen und guter Organisation die obb. Meisterschaften U16 und U20 statt. Aus Endorfer Sicht waren Alisa Böhm, Johanna Mädler, Anne Rieger, Paula Benstetter, Julia Wastian, Daniela Weichselgartner, Magdalena Jäger, Katrin Böck, Tina Kocevar und Salome Schlemer mit dabei. Es gab 4 Oberbayern Titel für Daniela im Stabhochsprung (2,90m), für Paula über 100m in neuer Bestzeit (12,35 sec.), für Alisa Böhm im Hochsprung (1,57m) vor Lindsey Yonker und für Magdalena Jäger über 400m Hürden (69 sec) . Zudem gab es zweite Plätze  für Salome im Stabhochsprung (3,60m) hinter Franziska Heiß (TSV Gräfelfing, 3,70m), Alisa belegte ebenfalls Platz 2 über die Hürden (13,03 sec.). Die 3. Plätze von Anne Rieger und Julia Wastian rundeten das rundum gute Ergebnis ab. Für einen Paukenschlag sorgte zudem die 4x100m Staffel der weiblichen Jugend. In der Besetzung Tina Kocevar, Paula Benstetter, Salome Schlemer und Katrin Böck lieferten sie gute Wechsel und ein sehr couragiertes Rennen ab. In neuer Bestleistung 49,92 sec. erreichten sie Platz 4 und die Erfüllung der DM Qualifikation für die Meisterschaften im Juli in Mönchengladbach. Auch im Übrigen gabs sehr gute Endorfer Leistungen, die in den Ergebnissen zu finden.

Gute Leistungen bei Deutschlands größtem Stabhochsprungfestival

Wie schon in den letzten Jahren fand auch heuer wieder ein sehr großes, super organisiertes Stabhochsprungmeeting in Gräfelfing statt. Dort stehen am 9.6./10.6 zwei Trage im Zeichen des Stabhochsprungs. Die Springer werden durch die zahlreichen Zuschauer und durch Musik unterstützt. Auch wettermäßig hat es, zumindest am 9.6. sehr gut gehalten. Aus Endorfer Sicht waren Salome Schlemer, Luis Pötzl und Kilian Schlemer mit dabei. Salome bestätigte ihre derzeit wieder ansteigende Form mit einem Sprung über 3,55m, Luis erreichte in seinem erst zweiten Stabhochsprungwettkampf mit 1,73m ebenfalls eine gute Leistung, Kilian Schlemer verbesserte sich auf gute 2,33m. Daniela Weichselgartner konnte leider nicht mit dabei sein. Dennoch versprichts bei den Bayerischen Meisterschaften am 14/15.7. in Hösbach in ihrer Altersklasse spannend  zu werden, ihre Konkurrentinnen um Annika Treffehn (Schwabach, 3,03m), Franziska Kirchhoff (Würzburg, 2,93m) und Melina Heilmann (Hof, 3,03m) konnten allesamt ihre Bestleistungen erheblich verbessern.

Sehr gute Leistungen beim Wasserburger Springer und Werfertag

Am 7.6.12 waren wir mit einer kleinen Truppe beim Werfer und Springer Tag in Wasserburg. Das Wetter und auch die Leistungen waren bestens. Julia Wastian erzielte im Hochsprung (1,46m) und im Weitsprung (4,92m) neue persönliche Bestleistungen. Paula Benstetter steigerte ebenfalls ihre Bestleistungen im Hochsprung (1,70m) und im Speerwurf auf 31,89m. Mit der Hochsprungleistung ist sie auch deutschlandweit in ihrer Altersklasse weit vorne platziert. Im Sog von Paula und Julia steigerte sich auch Alisa Böhm auf 1,61m im Hochsprung (was die Erfüllung der D1 Kader Norm bedeutet) und auf 26,52 m im Speerwurf. Anne Rieger steigerte ihre Diskusleistung auf 25,98 m. Diesen Bewerb gewann erwartungsgemäß Michelle Schneider (LG Stadtwerke München) mit sehr guten 35m. Daniela Weichselgartner konnte ihre Form vor den Pfingstferien nicht ganz bestätigen, sie bewältigte 2,45m im Stabhochsprung. Mit dabei waren im Stabhochsprung auch unsere Youngsters, Kilian Schlemer übersprang 2,15m und Luis Pötzl bewältigte 1,75m. Für beide gehts am Samstag in Gräfelfing nochmals an die Stäbe. Auch im Diskuswurf konnten beide ihre Leistungen verbessern. Auch Trainer Rolf Jacob stellte mit 11,22 m im Kugelstoßen eine neue Saisonbestleistung auf und gewann überraschend den Kugelstoßwettbewerb. Hier gibts noch die Ergebnisliste.

Herzlichen Dank an die Sparkasse

Durch den Sponsor Sparkasse konnten neue Trikots für unsere Sportlerinnen angeschafft werden. Herzlichen Dank an Hr. Rupp im Namen der Abt. Leichtathletik.

Salome Schlemer wieder auf dem Vormarsch

Mit einer kleinen Mannschaft waren wir in Regensburg beim Rolf Watter Meeting vertreten, Salome testete sich nach längerer Abstinenz erstmals wieder in ihrer Paradedisziplin Stabhochsprung, sie erzielte für den Einstand gute 3,40m, es reichte für Platz 2 hinter Franziska Heiß (Gräfelfing, 3,50m), die Qualifikation für die dt. Jugendmeisterschaften im Juli in Mönchengladbach verpasste sie noch knapp. Dennoch gings vielversprechend los, athletisch ist sie schon wieder auf einem guten Niveau, es gilt nun läuferisch die Form noch zu verbessern, ihr nächster Start wird im Vorprogramm des Jump & Fly am Münchner Odeonsplatz am 5.6.12 sein. Auf den 200m reichte es zu guten 28,50 sec. Neben Salome war noch Tina Kocevar mit dabei, sie erzielte 13,80 sec. über 100m und über die 200m erreichte sie knapp vor Salome das Ziel, die Zeit war wohl auch den heftigen Winden im Regensburger Uni Stadion geschuldet.

Blockwettkampf Neufahrn für die A Schülerinnen

Mit 6 A Schülerinnen nahmen wir als Ersatz für die verpassten Obb. Blockwettkamfmeisterschaften in Gilching an diesem Blockwettkampf teil. Es nahmen Daniela Weichselgartner, Paula Benstetter, Julia Wastian und Alisa Böhm im Block Sprint/ Sprung teil. Anne Rieger im Block Wurf und Johanna Mädler im Block Lauf. Bei heißen Temperaturen und sehr guter Organisation wurde teils sehr gute Leistungen erzielt. Paula Benstetter erzielte insgesamt starke 2835 Punkte, herausragend die  sehr guten Sprintresultate 11,64m über die Hürden und 12,47m über 100m. In den technischen Disziplinen konnte sie ihre Hausrekorde nicht überbieten, dennoch in der Summe wieder ein sehr gutes Mehrkampfresultat. Die Qualifikation für die deutschen Blockmeisterschaften in Wesel im August sind unter Dach und Fach. Daniela Weichselgartner steigerte ihre Punktzahl auf einen neuen Rekord von 2467 Punkte, beste Leistungen waren die Hürden in 12,88 sec und der Weitsprung mit 4,77m, ebenfalls verbesserte sie sich im Speerwurf auf gute 25m. Alisa Böhm verbesserte sich auf sehr gute 2503 Punkte. Beste Leistungen waren die 1,56m im Hochsprung, die 4,62m im Weitsprung und die 12,78 sec über die Hürden. Sie erzielte hiermit ebenfalls eine bayerische Top Leistung, die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften (2575 Punkte) verpasste sie noch knapp. Julia Wastian erzielte ebenfalls gute 2370 Punkte, im Speerwurf und Hochsprung gabs gute Leistungen. 100m, Hürden und Weitsprung waren solide. Anne Rieger musste leider aufgrund einer Verletzung aufgeben, hoffentlich wird sie bald wieder fit sein. Johanna Mädler lieferte einen für sie guten Mehrkampf ab, beste Leistungen über 2000m, im Ballwurf 38,50m und im Weitsprung 4,14m. Insgesamt lieferten die Mädels wieder geschlossen eine sehr gute Mannschaftsleistung ab. Weiter so. Ein Dank auch an die Eltern und Magdalena, Kati und Salome als Anfeuerteam.

Blockwettkampf B Schüler/innen Neufahrn

Am 20.5 war eine starke B Schüler Mannschaft eingeplant. Aufgrund von Krankheit, Verletzungen und sonstigen Unwägbarkeiten mussten leider Luis Teschner, Carina Gegenfurtner, Veronika Neugebauer, Melina Deutscher, Moritz von Kuk und Johannes Mayer absagen. Dennoch waren noch 3 B Schüler am Start (Kilian Schlemer, Luis Pötzl und Nick Kocevar). Sie nahmen an dem neuen Blockwettkampf Basis für die Altersklasse U 14 teil. Dieser besteht für alle gleich aus den Disziplinen 75m, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 2000m. Kilian hatte seine besten Resultate im Weitsprung mit 4,57m, im Ballwurf mit 38,50m und auf 2000m. Am Ende wurde er 4ter. Luis erzielte ebenfalls eine neue Bestleistung im Weitsprung mit 4,36m. Am Ende erzielte eine Platzierung im Mittelfeld. Bei Nick Kocevar verhinderte ein Sturz über die Hürden eine bessere Platzierung. Dennoch erzielte er gute 10,53 sec über 75m und 4,27m im Weitsprung. Für die Jungs wars eine sehr gute Wettkampferfahrung, insbesondere auch über die 2000m am Schluss haben sie sich alle sehr gut geschlagen.

Bayern Cup

Am 12.5.12 waren wir mit 2 Mannschaften bei den Schülerinnen U 16 (Julia, Paula, Daniela, Alisa, Anne) und bei der weiblichen Jugend U 20 (Tina, Lisi, Katrin, Magdalena, Salome) beim Bayern Cup im Münchner Dante Stadion mit dabei. Leider gings wettermäßig von Freitag 11.5 auf Samstag 12.5 um 25 Grad nach unten und es herrschte Dauerregen in München. Dennoch schlugen sich die Mädels mit Bravour und die Schülerinnen erreichten Platz 2 hinter den LG Stadtwerken München und vor der LG Oberland. Die Jugendmannschaft belegte Platz 13. Bei den Schülerinnen hatten wir ein sehr ausgeglichenes Team. 2 Siege steuerte hier Paula bei über 80m Hürden nach Startproblemen und über 100m in neuer Bestleistung 12,45 sec. Zweite Plätze steuerte Alisa Böhm im Hochsprung (1,52m) und die Staffel in guten 52,29 sec. mit Sicherheitswechseln bei. Daniela belegte Platz 4 über 800m und Julia Platz 6 im Weitsprung. Auch Anne lieferte gute Resultate im Wurf ( Kugel, Diskus, Speer/ Plätze 7/7/10). Es reichte somit mit 104 Punkten zu Platz 2 hinter LG Stadtwerke München (120 Punkte) vor LG Oberland und MTV Ingolstadt. In der Jugendmannschaft trat Tina über 100m Hürden, Diskus und in der Staffel an. Lisi über 400m und in der Staffel, Salome über 100m, Staffel und Kugelstoß, Katrin im Speerwurf, Weitsprung und in der Staffel, Magdalena im Hochsprung und über 1500m. Hervorzuheben sind das Staffelresultat (10 Punkte, Platz 5, in 52,22 sec) und die 1500m von Magdalena (8 Punkte). Insgesamt erreichte die Jugendmannschaft 48,5 Punkte und belegte Platz 13.

Bahnauftakt am 1. Mai in Wasserburg

Am Dienstag gings mit einer ganzen Schar Endorfer Schülerinnen nach Wasserburg zum Bahnauftakt. Die Leistungen zu diesem frühen Zeitpunkt sind vielversprechend. Das Wetter war gut, die Bedingungen auch sonst nahezu optimal, leider gabs bei den Läufen Probleme mit unserer Zeitmessung, was zu Verspätungen führte, die technischen Disziplinen konnten reibungslos durchgeführt werden. Sonst war die Veranstaltung sehr gut organisiert. Bei den Schülerinnen W12 waren Michaela und Carina Gegenfurtner mit dabei, sie erzielten über 75m 12,01 sec. bzw. 11,29 sec., über 60m Hürden 11,93 sec. und 13,24 sec., im Hochsprung erzielte Michaela eine neue Bestleistung 1,21m und Carina überbot im Weitsprung mit 4,09 m ihre Bestleistung. Bei den Schülerinnen W 14 waren Johanna Mädler und Alisa Böhm mit dabei. Im Weitsprung erzielte Alisa mit 4,58m eine solide Leistung, im Hochsprung überbot sie wiederum mit 1,51m die 1,50m Marke. Johanna erzielte im Hochsprung gute 1,36m. Bei den älteren A Schülerinnen waren Daniela Weichselgartner, Anne Rieger und Paula  Benstetter mit dabei. Anne Rieger hatte mit Fußschmerzen zu kämpfen und erzielte dennoch im Kugelstoßen mit 9,85 m eine gute Leistung. Daniela Weichselgartner feierte ebenfalls einen gelungenen Saisoneinstieg und Test für das kommende Wochenende, sie erzielte 13,11 sec. über 80m Hürden, 1,45m im Hochsprung und 4,76m im Weitsprung. Paula Benstetter konnte mit ihrem Auftritt ebenfalls zufrieden sein, sie versuchte sich im Hochsprung erstmals an neuer Bestleistung von 1,70m im Hochsprung (die Versuche sahen sehr vielversprechend aus), außerdem überzeugte sie mit der B Jugend Staffel (Tina Kocevar, Katrin Böck und Lisi Neugebauer) die sehr gute 50,82 sec, erzielte. Einzig im Weitsprung haderte Paula mit ihrer Leistung (5,02m). Hier ist noch enormes Potential vorhanden. Bei der Jugend waren Katrin Böck, Tina Kocevar, Magdalena Jäger und Lisi Neugebauer. Überzeugend war die Staffel, die 100m Läufe und die Hürdenläufe von Magdalena und Tina. Außerdem war in Wasserburg erstmals unsere neue Jungen Truppe mit Kilian Schlemer, Johannes Mayer, Luis Pötzl, Luis Teschner, Moritz von Kuk, Nick Kocevar und Nico Herdegen am Start. Auch sie erzielten sehr gute Leistungen und werden uns in Zukunft eine Menge Freude bereiten. Für sie galt es in erster Linie Wettkampferfahrung zu sammeln. Sehr gut waren die Weitsprungleistungen und Hürdenleistungen von allen, der Hochsprung von Kilian mit 1,36m und die 75m von Johannes Mayer. Die Ergebnisse gibts in BLV-sport.de unter Termindatenbank/ Ergebnisse, sobald der OVB Bericht von Ludwig Stuffer online ist, gibts hier auch den Link.

Trainingslager in Pula/ Kroatien 2012

Dieses Jahr haben wir uns zum ersten mal für ein Trainingslager in Pula/ Kroatien entschieden. Mit einer Gruppe von 5 Trainern/ Betreuern (Rolf, Jürgen, Michael, Irmin und Katja) und 15 Sportler/innen (Magdalena, Katrin, Tina, Lisi, Julia, Daniela, Paula, Anne, Alisa, Johanna, Moritz, Nico, Nick, Kilian und Luis) machten wir uns von 31.3.-7.4.12 auf ins Trainingslager. Nach einer langen Fahrt mit mehreren Pausen erreichten wir am frühen Samstag Nachmittag unser Hotel. Nach dem Einchecken und der Zimmerverteilung im Hotel Brioni/ Punta Verudela in Pula gings gleich am Samstag zu einer kleinen Lauf/Lockerungseinheit. So konnte gleich der tägliche Laufweg zum Stadion (2,7km) erkundet werden.

Sonntag bis Dienstag gings zweimal täglich von 9-12 Uhr und 15.00-17.30 Uhr zum Training ins Leichtathletik Stadion. Es wurde über Stabi, Gymnastik, Lauf und Koordinationstraining auch an der Lauf-, Sprung- und Wurftechnik gearbeitet. Nach dem Ruhetag am Mittwoch, wo vormittags eine kleine Wanderung zu einer nahegelegenen Klamm und ein Strandspaziergang und nachmittags Sightseeing in Pula City anstand, gings dann Donnerstag und Freitag nochmal mit 2 Tage konzentriertem Training zu Ende. An diesen 2 Tagen standen in den verschiedenen Gruppen nochmal Hochsprung, Stabhochsprung, Weitsprung, Staffel und etwas Hürden, Laufkoordination an. Neben unserer Trainingsgruppe waren verschiedene dt. Gruppen (u.a. SC Vöhringen, LG Hof,...), österreichische Gruppen und ungarische Nationalkaderathleten vor Ort. Insbesondere bei den Sprungübungen und Trainingseinheiten der ungarischen Athleten/innen konnten man sich so einige technische Feinheiten live anschauen. Es konnte wie jedes Jahr im Trainingslager sehr gut und gezielt in kleinen Gruppen trainiert werden. Dennoch war etwas schade, dass uns heuer Gerhard als Trainer und Salome Schlemer nicht begleiten konnten. Abends rundeten Besprechungen, Videostudien, Filmeabende und gemütliche Gesprächsrunden das Trainingslager ab. Das gute, reichhaltige Essen und das angenehme Ambiente in unserer Bleibe waren super. Es gab außer etwas Muskelkater und kleineren Blessuren, keine größeren Verletzungen. So steht einer erfolgreichen Saison 2012 nichts mehr im Wege. Bereits Ende April/ Anfang Mai finden ja auch schon die ersten Wettkämpfe statt. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern für diese schöne, erfolgreiche und angenehme Woche. Viel Erfolg bei den kommenden Wettkämpfen im Jahr 2012.

Kreiswaldlaufmeisterschaften am 25.3 in Ebersberg

Hallo zusammen, mit einer kleinen Mannschaft waren wir bei den Wendelstein Kreismeisterschaften im Waldlauf in Ebersberg am Start. Auf einem schönen Wiesenkurs und bei angenehmen Temperaturen ereichten die Endorfer zahlreiche gute Platzierungen. Johanna Mädler überraschte als Kreismeisterin, Thomas Zahler erzielte in der Endabrechnung Platz 2, Nick Kocevar erzielte Platz 3 in der Einzelwertung und die Bubenmannschaft (Nick Kocevar, Moritz von Kuk, Luis Pötzl) erzielte ebenfalls Platz 3. Herzlichen Dank an Jürgen und die anwesenden Betreuer, Gratulation an die Sportler für die guten Leistungen. Hier gibts noch die vollständige Ergebnisliste.

Trainingslager in Pula/ Kroatien - kurzer Vorbericht

Die Vorbereitung für das Trainingslager ist nun abgeschlossen. Die letzten Trainingswochen waren sehr anstrengend. Die Sportler dürfen nun gut vorbereitet am kommenden Samstag 31.März für eine Woche nach Kroatien fahren. Mit dabei sind 15 Sportler und 5 Trainer/ Begleiter. Wir hoffen alle auf gute Bedingungen und freuen uns wieder auf ein schönes Ostertrainingslager. 10-12 Trainingseinheiten und auch eine Menge Spaß stehen uns bevor. Untergebracht und bestens versorgt werden wir im Hotel Brioni/ Pula. Außerdem erwartet uns ein Pula ein gut ausgestattetes Leichtathletik Stadion. Das Trainingslager kann kommen. Hier gibts weitere Infos zu Hotel und Sportanlagen.

D1 Kader Lehrgang am 24.3.2012

Hallo zusammen, am 24.3.12 war wieder ein D1 Kader Lehrgang in der Werner von Linde Halle/ Olympiapark München. Aus Endorfer Sicht waren Paula Benstetter und Daniela Weichselgartner mit von der Partie. Pünktlich um 10 Uhr gings für die Sportlerinnen mit Aufwärmen und Koordinationstraining im Freien los. Während dieser Trainingseinheit fand für die Trainer eine Gesprächsrunde mit Stefan Seeck statt, hier gings um Fragen zum Thema Wettkampfplanung, wichtige Punkte zur Sportlerernährung und generelle Beratung. Nach einer ausgiebigen Mittagspause konnte man den Mädels in den einzelnen Disziplinengruppen bei Koordinationsübungen, lockeren Läufen, Sprüngen, ... zuschauen. Herzlichen Dank an das Trainerteam um Bernhard Schäfers, Rebecca Schliffka, Stefan Seeck und Denise Stöckl.

Hallenmeisterschaften U12

Letztes Wochenende fanden in Heufeld bei Bad Aibling die Hallenmeisterschaften der Schüler/innen U 12 statt. Auch aus Endorf war eine kleine Athletenschar mit dabei.
Luis Artinger und Simon Schießler belegten in ihrer Altersklasse je Platz 3 über 30m Hindernis. Sehr erfolgreich waren Michaela Gegenfurtner und Emily Teschner. Michaela belegte Platz1 über 30m in 5,18 sec. vor Alina Sing (Aschheim) und Johanna Eberlein (Bad Aibling). Sie belegte außerdem Platz 1 im Hochsprung und Platz 4 über 30m Hindernis. Emily Teschner erzielte Platz 1 über 30m Hindernis. Hier gibts die Ergebnisliste. Hier gibts den OVB Bericht.

Hallenkreismeisterschaften U14 in Bad Endorf

Am 4.3. fanden die Hallenkreismeisterschaften U14 in Bad Endorf statt. Als Nebenwettbewerb konnten sich auch noch die Schüler/innen M10/11 bzw. W10/11 untereinander messen. Es waren zahlreiche Vereine, wie z.B. TSV Erding, TSV Wasserburg, TUS Bad Aibling, Kirchheimer SC, TSV Vaterstetten, FC Aschheim, TV Feldkirchen, TSV Marktl, TSV Dorfen mit dabei. Aus Endorfer Sicht gabs zahlreiche Erfolge zu vermelden: Bei den Schülern M12/13 belegte die Staffel den 1. Platz mit 58,24 sec. (Mayer, Kocevar, Teschner, Schlemer). Desweiteren belegte Johannes Mayer jeweils den 2. Platzim Kugelstoß (8,33m), im 35m Sprint (5,80 sec.) und im 35m Hindernis Sprint (6,76 sec). Zudem reichte es im 5er Hopp zu Platz3. Kilian Schlemer belegte Platz 4 im 35m Lauf. Im 5er Hopp belegten zudem Luis Teschner Platz 7 und Kilian Schlemer Platz 8. Als erfolgreichste Teilnehmer entpuppten sich neben den Endorfern Nicolas Vogt, Kirchheimer SC und Tim Weber, TSV Erding. Im Bereich der Schüler M 12 waren Luis Pötzl, Nik Kocevar und Nico Herdegen mit dabei. Erfolgreichster Endorfer war hier Nik Kocevar (Platz 2 im Hochsprung und Platz 4 im 35m Sprint). Bei den Schülerinnen W12/13 erzielte die Endorfer Staffel in 1.00 min Platz 5 (Neugebauer, Gegenfurtner, Deutscher, Spiel). Es gewann hier überlegen der TUS Bad Aibling in 57,69 sec. Aus Endorfer Sicht überzeugte Melina Deutscher mit zahlreichen guten Leistungen ( Platz 2 im Hochsprung, Platz 3 über 35m und je Platz5 im Kugelstoß und 5er Hopp). Bei den Mädchen W12 überzeugten Karen Spiel, Carina Gegenfurtner und Veronika Neugebauer. Sie erzielten in der sehr stark besetzten Altersklasse zahlreiche Platzierungen im vorderen Bereich. Zudem konnten sie zahlreiche persönliche Bestleistungen erbringen und erfolgreich Wettkampfluft schnuppern. In den Rahmenwettbewerben waren die Felder leider sehr dünn besetzt. In der M 10 nahm Simon Schießler erfolgreich teil. In den Klassen W10/11 ergab sich ein Zweikampf mit dem TV Feldkirchen. So stellten sich hier Michaela Gegenfurtner, Emily Teschner, Lucia Holderer, Leonie Deutscher, Anna Lena Freiberger, Saskia Weigang und Lena Pötzl erfolgreich der Konkurrenz.

2 Goldmedaillen bei BLV Mehrkampfmeisterschaften in Fürth

Ende Februar fanden ein ganzes Wochenende die Bay. Mehrkampfmeisterschaften für alle Altersklassen in der Fürther Quelle Halle statt. Der Wettkampf war straff und sehr gut organisiert. Ein Kompliment an die
Fürther Ausrichter.

Aus Endorfer Sicht waren wir mit unseren Schülerinnen am Sonntag mit dabei. Die Schülerinnen haben einen Hallenfünfkampf zu bewältigen (60m Hürden, Hochsprung, Weitsprung, Kugel und 800m).

Paula Benstetter und Daniela Weichselgartner starteten bei
den Schülerinnen W15 und Alisa Böhm und Johanna Mädler in der Altersklasse W14.
Leider konnte Julia Wastian krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Trotz der frühen Anreise (Abfahrt in Bad Endorf um 6 Uhr
morgens) waren alle gut gelaunt, ausgeschlafen und topfit. So gings um 10.30
Uhr mit den Hürden los. Die Hürden haben alle rhythmisch sicher gemeistert,
hervorzuheben sind Paulas 8,92 sec., Danielas 9,77 sec. und Alisas 10,07 sec.

Danach folgten Hochsprung und Kugel, hier steigerten Alisa und Paula ihre Bestleistungen auf 1,54m bzw. 1,66 m. Daniela und Paula überzeugten im Kugelstoßen mit 9,20m bzw. 10,04m. Der Weitsprung
wurde etwas vorverlegt, was für die letzten Hochspringer dann zeitlich und bei
den großen Teilnehmerfeldern etwas schwierig wurde, den richtigen Anlauf zu
finden. Dennoch sprangen für die Endorfer Mädels gute Leistungen heraus.
Bei den abschließenden 800m Läufen gaben die Mädels nochmal alles. Daniela
erzielte die schnellste Endorfer 800m Zeit mit 2,39min. Johanna Mädler fungierte als Tempomacher und musste
auf den letzten Metern dem für sie hohen Anfangstempo Tribut zollen.

Im Endergebnis erreichte Paula Benstetter den 1. Platz
(Bayern Meisterin im Hallenmehrkampf) vor Johanna Windmeier (TSV Wasserburg)
und Nadine Heitzenröther (LG Karlstadt-Gambach- Lohr), die sich ihre Silber und
Bronzemedaille erst im abschließenden 800m Lauf sicherten. Die Mannschaft
(Daniela W., Alisa Böhm, Paula B.) erreichte völlig überraschend den 1. Platz
vor den LG Stadtwerken München (Huber, Beck, Jonker) und dem TSV Wasserburg
(Gablik, Geiger, Windmeier). Außerdem erzielten in den Einzelwertungen Alisa Böhm den 4. Platz und Daniela Weichselgartner Platz 9, für Johanna Mädler wars ebenfalls ein guter Wettkampf als Abschluss der Hallensaison.

Die Ergebnisse gibt’s hier.

BLV Mehrkampf Meisterschaften in Fürth -Vobericht

Am kommenden Wochenende finden die Bayerischen Meisterschaften im Mehrkampf in Fürth statt. Aus Endorfer Sicht nehmen wir mit einer Schülermannschaft am Sonntag 26.2. teil. Anreisen werden wir schon am Samstag abend. Es haben sich Paula, Julia, Daniela, Alisa und Johanna qualifiziert. Anne und Maria konnten sich leider nicht qualifizieren. In der Teamwertung haben auch die LG Stadtwerke München mit einer sehr starken Mannschaft gemeldet.
Von unserer Trainingsgemeinschaft mit Wasserburg sind Johanna Windmaier, Elena Gablik, Lisi Höckestaller und Max Huber mit dabei. Die vollständige Teilnehmerliste und dann auch Ergebnisliste gibts hier.

Bad Endorfer Hallensportfest

Am 29.1.12 hatten wir in Bad Endorf ein Hallensportfest. Es waren ca. 140 Kinder aus vielen regionalen Vereinen (Kirchheimer SC, TSV Wasserburg, TSV Vaterstetten, TSV 1860 Rosenheim, Bad Endorf, ...) mit dabei. Die gezeigten Leistungen waren erfreulich. Leider gab es aufgrund Problemen mit der Zeitmessung Verspätung im 30 m und 30m Hindernis Lauf. Dennoch konnten alle Läufe erfolgreich durchgeführt werden. Vielen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Zuschauer, die die Sportler so tatkräftig und lautstark von der Tribüne aus angefeuert haben.  Hier gibts noch die Ergebnisliste.

Jahresrückblick 2012

Am 27.1.12 fand, wie schon die letzten Jahre, unser Jahresrückblick der Abt. Leichtathletik statt. Eingeladen waren alle Förderer, Freunde, Trainer, Eltern, Kinder, Sportler, Familien, ... der Endorfer Leichtathletik. Ca. 40 Personen fanden sich um 19 Uhr im Pfarrheim Bad Endorf ein. Zu Anfang gabs ein reichhaltiges Abendessen, das allen sehr gut schmeckte. Anschließend fand ein Jahresrückblick und Ehrungen von Sportlern, Trainern und Mitgliedern statt. Zum Abschluss gabs einen kurzen, amüsanten Film über das Leichtathletik Jahr 2011. Zu guter letzt konnte man noch in gemütlicher Runde etwas zusammensitzen. Ein schöner Abend mit Freunden.

OVB Bericht von Ludwig Stuffer

Hier gibts den Link zum Bericht, viel Spaß beim Lesen.

Erfolge bei den BLV U 18 Meisterschaften in Fürth

Zahlreiche Erfolge gabs bei den BLV U 18 Meisterschaften in Fürth an diesem Wochenende. Allen voran zeigte sich Paula Benstetter wiederum von ihrer besten Seite, sie gewann überraschend das Finale und somit den Bayern Titel im 60m Sprint deutlich vor den bis zu 2 Jahre älteren U18 Athletinnen in überragenden 7,82sec. Sie blieb als einzige U18 Athletin unter der 8sec. Schallmauer. Katrin Böck und Tina Kocevar zeigten sich über 60m formverbessert und erzielten neue Bestleistungen über 60m (8,57 sec. und 8,49 sec.). Magdalena Jäger konnte leider ihre derzeit gute Form im 400m Lauf nicht mehr steigern, sie erzielte 65,16 sec. und konnte leider nicht um die Medaillen kämpfen. In überragender Form präsentierte sich im 400m Lauf Katharina Trost, sie siegte unangefochten in starken 57 sec. Zum Abschluss präsentierte sich unsere Staffel in der Besetzung Paula Benstetter, Tina Kocevar, Lisi Neugebauer und Katrin Böck in neuer Bestzeit 1.50,30 min in sehr guter Form. Die Staffel belegte knapp hinter Ingolstadt den 5.  Platz in Bayern. Die weiteren Ergebnisse gibts unter blv-sport.de/Ergebnisse.

Kurztrainingslager bei Bayer Leverkusen zum Jahresauftakt

Wie schon Anfang 2011 haben wir heuer zum 2ten mal ein Trainingslager in den Leichthletikanlagen von Bayer 04 Leverkusen verbracht. Es waren Julia, Lisi, Kati, Magdalena und Michael mit dabei.
Wir sind am 2.1 nach Köln zur Jugendherberge angereist, von Dienstag bis Freitag wurde dann täglich einmal in Leverkusen in der Leichtathletik Halle trainiert. Einmal konnten wir bei der Gruppe weibl. Jugend von Bayer Leverkusen mittrainieren.
Es standen Sprint, Sprung (Weit und Hochsprung), Hürden, Tempoläufe, Staffeltraining und Athletik Training auf dem Programm, zum Abschluss gabs einen regenerativen Dauerlauf.
Neben Training haben wir das Kino besucht, haben uns das Essen schmecken lassen und Köln (inkl. Schlittschuhfahrt) besichtigt.
Alles in allem war es eine gelungene Woche, wir konnten neben zahlreichen Top Athleten (z.B. Jennifer Oeser, Silke Spiegelburg, Karsten Dilla, Danny Ecker, ...) trainieren. Auch konnte ich zum Abschluss ein Technik Training des Stabhochsprung C Kaders beobachten.
Herzlichen Dank an Lars Knut und die gesamten Leverkusener Trainer und Sportler, die uns alle sehr nett aufgenommen haben und das Trainingslager ermöglicht haben. (von Michael Grabl)

Zeitungsberichte von Ludwig Stuffer zum Jahresende

Hallo zusammen, hier gibts zwei Berichte von unserem Pressemann Ludwig Stuffer, die eine kleine Jahreszusammenfassung enthalten, in den Berichten sind auch einige starke Endorfer Athleten/ innen dabei. Einmal für die Schülerinnen und einmal für die Jugend. Viel Spaß beim Lesen.

Herzlichen Dank an Stern Strom

Ganz bespnders konnten sich zum Ende des Jahres die Nachwuchsleichtathleten des TSV Bad Endorf freuen. Andreas Stern, Inhaber der Stern Strom Gesellschaft, spendete 1000€ zur Förderung der Nachwuchsarbeit. Die Leichtathletik Abteilung bedankt sich herzlich bei Andreas Stern und seiner Familie.

 

Schöne Weihnachten

Die Leichtathletik Abteilung TSV Bad Endorf wünscht allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, verletzungsfreies und gutes Neues Jahr !!!! Hier gibts noch ein paar schöne Gedanken zu Weihnachten:

Frohes Fest

Plätzchenduft zieht durch das Haus,

versperrt sind manche Schränke,
es weihnachtet, man kennt sich aus

und wohlsortiert sind die Geschenke.

Man freut sich auf das Kinderlachen

und auf ein paar Tage - ruhig und still,
andern `mal eine Freude machen,

das ist es, was man will.

Weihnachtskarten trudeln ein

von allen Ecken und Kanten,
die meisten sind, so soll es sein

von den Lieben und Verwandten.

(Verfasser Unbekannt)

Weihnachtsstabhochsprung

Hallo zusammen, am 17.12.2011 fand in der Münchner Werner von Linde Halle das Weihnachtsstabhochspringen statt. Das Meeting wird vom Stabhochsprungstützpunkt München (Matthias Schimmelpfennig) organisiert, fand bereits zum zweiten mal statt und war auch dieses Jahr wieder sehr gut organisiert. Dieses Jahr waren ca. 70 Stabhochsprungbegeisterte (von Anfängern bis Topspringern) in verschiedenen Wettbewerben am Start. Die Veranstaltung dauerte von 11 Uhr bis 19 Uhr und es wurden zahlreiche Bestleistungen erzielt. Auch die Topspringer Malte Mohr und Fabian Schulze, an diesem Tag gecoacht von Tim Lobinger, waren mit dabei. Aus Endorfer Sicht waren Kilian Schlemer und Johannes Mayer mit dabei. Beide erzielten mit 2,05m bzw. 2,15m neue persönliche Bestleistungen und hatten jede Menge Spaß. Daniela Weichselgartner schlug sich ebenfalls souverän, sehr konzentriert nahm sie jede Höhe bis 2,75m im ersten Versuch, die neue persönliche Bestleistung von 2,85m war dann denoch zu viel. Sie gewann ihren Wettbewerb souverän. Für Salome Schlemer verlief es an diesem Tag mit übersprungenen 3,25m noch nicht wie erhofft, sie befindet sich derzeit noch im Formaufbau für das anstehende Wettkampfjahr. Auch unsere Trainingsmitglieder aus der Samstagsgruppe vom TSV Wasserburg waren mit Max Huber und Max Kurzbuch mit dabei. Sie schlugen sich mit 2,85m (neue pers. Bestleistung) und 2,35m ebenfalls hervorragend. Max Kurzbuch hatte an diesem Tag beim Anlauf etwas Pech, so dass er seine Bestleistung nicht steigern konnte. Dennoch war es für unsere Trainingsgruppe ein schöner und erfolgreicher Wettkampf bzw. Test zum Jahresabschluss. Hier gibts die Ergebnisliste.

Anlauf der Samstags Trainingseinheiten

Mittlerweile ist das Wintertraining in vollem Gange. Auch die Einheiten am Samstag, die das Angebot für die Sportler noch komplettieren bzw. weiter ergänzen und verbessern sollen sind mittlerweile sehr gut angelaufen. Die Trainingsteilnahme steigt stetig an.
So findet derzeit regelmäßig Samstags in Untershofen eine Laufeinheit statt und parallel für Springer bzw. Stabhochspringer (in Kooperation mit dem TSV Wasserburg) eine Technik Einheit in der Halle. So wird das bereits gute Leichtathletik Angebot weiter verfeinert und es kann in kleinen Gruppen einmal wöchentlich individueller und spezieller trainiert werden.

Salome beim DLV D/C Kader Eröffnungslehrgang in Leverkusen



Am Freitag 4.11.11
haben wir uns auf nach Leverkusen zum 1. Lehrgang auf DLV Ebene gemacht. Salome
war aufgrund ihrer guten Leistungen 2011 erstmals in den Deutschlandkader
Stabhochsprung Nachwuchs berufen worden. Mit dabei waren unter anderem Desiree
Singh (U18 Weltmeisterin) und Lilli Schnitzerling, Julia Ott und Anjuli Knäsche
(Teilnehmerinnen der U 20 EM in Tallinn) Am Freitag abend gabs einen Vortrag zum
Thema Ernährung durch einen speziellen Ernährungsberater, es wurde auf den
erhöhten Energiebedarf bei Sportlern hingewiesen und es wurden gute Ansätze zu
einer sportgerechten, gesunden Ernährung anschaulich vermittelt.

Am Samstag stand dann ein volles Pensum auf dem Programm, früh morgens gings
los mit Aufwärmen, Stabi und etwas Koordination, anschließend war Zeit für eine
Einheit Psychologie. Nach dem Mittagessen stand dann für alle eine intensive
Technikeinheit betreut durch die beiden Bundestrainer männlich Christine Adams
und weiblich Thomas Weise auf dem Programm.

Zum Abschluss am Sonntag waren dann noch die angekündigten Tests 30m fliegend,
30m fliegend mit Stab, Weitsprung aus 6 Anlaufschritten, Bankdrücken, Aufroller
angesagt. Schließlich gings dann nach einem Abschluss Resümee wieder auf die
lange Heimfahrt, ein schönes, interessantes Wochenende ging zu Ende.

E Kader Eröffnungslehrgang am 5/6.11.2011

Am Wochenende 5/6.11.2011 fand der 1. Lehrgangsteil des Obb. E Kaders in Garmisch Partenkirchen statt. Untergebracht waren die jungen Sportler in der Jugendherberge in Garmisch.

Unter Leitung von Jugend- und Schülerwart Peter Gnilka wurde in den Bereichen Sprint, Wurf, Sprung sowie im Turnen trainiert. Eine ca. 30minütige „Biathlon“-Laufstaffel rundete das umfangreiche Trainingsprogramm ab. Verbandsarzt Otto Zelger führte parallel zum Training an jedem Nachwuchssportler einen Muskelfunktionstest durch.

Aus Endorfer Sicht waren Alisa Böhm und Maria Trebesius mit dabei, beide hatten sie erfolgreich den E Kader Test absolviert.
Schön, dass sie zum Lehrgang von den Bad Aiblingern mitgenommen werden konnten.

Ich denke es hat Spaß gemacht, mit anderen leistungstarken Sportlern aus Obb. in einer Gruppe trainieren zu können, auch neue Übungen brachten Abwechslung zu unserem Trainingsalltag.

Natürlich kam auch der Spaßfaktor nicht zu kurz und es konnten bestimmt auch neue Kontakte geknüpft werden.
Bald steht auch schon der nächste Lehrgang in Prien (3/4.12) an, ich hoffe, die Kinder sind mit genauso viel Ehrgeiz und Spaß dabei.

Bad Endorfer Vereinswechsel

Hallo zusammen,
zur neuen Saison dürfen wir folgende Vereinswechsel und Neuzugänge/ Abgänge vermelden:
Martina Fortner (JG 93) wechselt in der neuen Saison in die Laufgruppe zu Hr. Berg nach Bad Aibling, wir bedanken uns bei Martina an dieser Stelle und wünschen der Martina weiterhin viel Erfolg.
Als Neuzugang vom TSV 1860 Rosenheim aus der Gruppe von Tom Onsichke dürfen wir Tina Kocevar (JG 96) und ihren jüngeren Bruder Nik begrüßen. Wir hoffen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.
Alex Spies hat sein kurzes Leichtathletik Intermezzo trainings- und wettkampfmäßig leider dieses Jahr beendet. Wir wünschen ihm in Arbeit und Schule viel Erfolg.

Desweitern dürfen wir Florian Penzkofer als Leichtathletik Neueinsteiger begrüßen. Auch weitere junge Sportler sind als Neueinsteiger zur Gruppe gestoßen, auch sie können bei regelmäßigem Training in den nächsten Jahren einiges erreichen.

Bad Endorfer Kaderathleten

Folgende Endorfer sind in den einzelnen Kadern aufgenommen worden:

Salome Schlemer D/C Kader Stabhochsprung, deutsche Nationalmannschaft

Paula Benstetter D Kader Nachwuchs, Bayerischer Kader
Daniela Weichselgartner D Kader Nachwuchs, Bayerischer Kader

Alisa Böhm E Kader, Bezirkekader
Maria Trebesius E Kader, Bezirkekader

Herzlichen Glückwunsch zu dieser erreichten Leistung und viel Erfolg auch im kommenden Jahr !!!

Die Stabhochsprungmatte ist überwintert

In einer 2 stündigen Mattenabbauaktion wurde unsere Stabhochsprungmatte winterfest im Schuppen verstaut. Danke an die Helfer Jürgen, Michael, Magdalena, Florian, Daniela und Petra.

So hat nun endgültig auch der Winterplan Einzug erhalten, die letzten Anlagen und Geräte sind winterfest gemacht, das Wintertraining bzw. auch das Hallentraining hat auch schon wieder in Grundzügen begonnen. Obgleich die Winterzeit natürlich gerade für uns Leichtathleten nicht immer optimale Trainingsbedingungen bietet, so bringt sie dennoch immer eine Abwechslung und Umstellung im Trainingsalltag mit sich.

Die Endorfer Leichtathleten bei Abenteuer Bergwald

Im Rahmen der letzten Delegierten Versammlung wurden erfolgreiche Endorfer Sportler/innen geehrt, die Sportler samt Trainer erhielten einen Gutschein für einen Tagesaufenthalt bei Abenteuer Bergwald. Am 3.10.2011 wurde der Gutschein eingelöst.
So fanden sich Magdalena Jäger, Katrin Böck, Christina Gschwendtner, Salome Schlemer, Paula Benstetter, Robert Wimmer, Michael Grabl bei Abenteuer Bergwald am Sagberg bei Frasdorf ein. Wir starteten unter Anleitung von Jürgen und Florian um 10 Uhr mit einem kurzen Aufstieg zu den ersten Stationen. Hier galts mit Geschicklichkeit, Strategie, Vertrauen und Gruppendynamik die ersten Übungen zu absolvieren. Übungen wie Moonbase und Säuresee gestalteten sich als sehr spannend. Danach gings nach einer kurzen Analyse weiter in den Wald, hier mussten wir u.a. durch das Spinnennetz, dies war eine sehr spannende Geschichte.
Nach einer kurzen Stärkung und Analyse gings über alle möglichen Arten von Slack Lines blind, mit Führung, mit Hindernissen, usw. Danach gabs vor dem Finale furioso nochmal eine Stärkung.
Zum Abschluss mussten wir uns noch mal kräftig konzentrieren, es ging auf der wackligen Jakobsleiter ganz nach oben, außerdem mussten wir auf einer sehr hohen Slackline balancieren. Für Leute mit Höhenangst sehr schwierig, für andere sehr amüsant. Hier konnten wir uns im Klettergurt nach unten fallen lassen. Am Ende wars dann auf einmal 16.30 Uhr und Zeit fürs Ende, nach einer Abschlussbesprechung machten wir uns an den Abstieg und es ging wieder nach Hause. So ging der Tag bei schönem Wetter mit einer netten Gruppe leider viel zu schnell vorüber.
Ich persönlich habe eine Menge über Teamgeist, Vertrauen, Erfolg, Wille und Spaß erfahren.

Hier gibts noch einen Link zu Abenteuer Bergwald.


von Michael

Mehrkampf Kreismeisterschaften der Schüler/innen C am 3.10 in Wasserburg

Am 3.10.2011 fanden im neu renovierten Wasserburger Badria Stadion die Mehrkampf Kreismeisterschaften der Schüler/innen C (JG 00/01) statt. Aus Endorfer Sicht nahmen ca. 20 Sportler/innen teil, so dass die Betreuerin Christine Kumpfmüller alle Hände voll zu tun hatte.
Für den TSV Bad Endorf gab es diesmal zwei Silbermedaillen. Vizemeister wurde im Dreikampf der Schüler C der zehnjährige Jakob Trebesius mit 1067 Punkten. Seine gute Form zeigte er hier mit 42,50 Metern im Ballwurf, 4,14 Metern im Weitsprung und 8,27 Sekunden im 50-Meter-Lauf. Seine Dreikampf-Mannschaft führte er ebenfalls auf den Silber-Platz: Zusammen mit Luis Artinger, Nic Kocevar, Oliver Trauboth und Thomas Zahler sammelte er 4734 Zähler.“
Hier gibt’s noch die Ergebnisliste.
Viel Spaß beim Lesen.

Alisa Böhm beim Kreisvergleich am 3.10 erfolgreich

Am 3.10 fand in Kirchheim der Kreisvergleich der Schüler/ innen B (JG 98) statt. Aus Endorfer Sicht war Alisa Böhm aufgrund ihrer guten Saison Leistungen dafür nominiert.
Bereits am Freitag abend reisten wir an, speisten beim Neuwirt, ein paar Kennenlern Spiele in der Turnhalle standen ebenfalls als Aufwärmprogramm noch an. Dann gings nach einer Nacht in der Turnhalle am Samstag morgen nach einem gemütlichen Frühstück und mannschaftlichem Einstimmen auch schon auf zum nahegelegenen Stadion.
Alisa war für den Hochsprung und die Staffel nominiert, im Hochsprung fühlte sie sich gut, sie konnte aber leider die Versuche über 1,47m ganz knapp nicht überspringen, sie steuerte als knappe Viertplatzierte 2 Punkte für das Team bei. In der Staffel, die neu und einmalig zusammengewürfelt war, lieferten die Mädels zum Abschluss ein gutes Rennen, auch wenn 1-2 Wechsel nicht optimal verliefen.
Das Team Südost von Alisa belegte in der Endabrechnung knapp hinter Team Süd West (7 Punkte Rückstand) den 2. Platz. Dennoch gabs einen Pokal und Medaillen für alle. Für Alisa war es ein schöner und erfolgreicher Abschluss einen guten Saison.

Paula Benstetter steuert 3 Siege beim Bezirkevergleich der Schülerinnen W 14 bei

Am 24/25.9.2011 fand als Belohnung für die guten Leistungen während der Leichtathletik Saison der traditionelle Vergleichskampf der bayerischen Regierungsbezirke statt. Für Oberbayern waren aus Sicht des TSV Bad Endorf Paula und Julia nominiert. Die Anreise zum Vergleichskampf erfolgte bereits einen Tag früher, die Teammitglieder konnten sich noch etwas kennenlernen und bei noch gutem wetter auch eine Klamm Wanderung im schönen Garmisch absolvieren.
Pünktlich zum Wettkampfbeginn am Samstag startete der Regen unaufhörlich, so dass der Wettkampf zu einer wahren Regenschlacht wurde. Paula steuerte dennoch Siege im Hürdenlauf in guten 11,98 sec. und im Hochsprung (1,54m) bei. Auch die Staffel mit Julia und Paula konnte gewinnen.
Das Team aus Oberbayern gewann letzten Endes auch zum wiederholten Mal den Vergleichskampf, für die Mädels wars ein schöner Saisonabschluss mit jeder Menge Spaß.
Hier gibts noch den BLV Link.

Paula Benstetter ist deutsche Vizemeisterin der Schülerinnen W 14 im Block Sprint/ Sprung

Paula Benstetter präsentierte sich in Cottbus bei den dt. Schülermehrkampfmeisterschaften in überragender Form. Sie belegte mit neuem  persönlichen und auch bayerischen Rekord im Block Sprint/ Sprung der Schülerinnen W 14 hinter Christin Repnak (2862 Punkte) und vor A. Marie Fuchs (2775 Punkte) den 2ten Platz mit 2841 Punkten. Ihre Leistungen im Einzelnen 80m Hürden 11,60 sec.
100m 12,58 sec.
Weitsprung 5,27m
Hochsprung 1,60m
Speerwurf 27,09m
Sie kann auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurückblicken, die mit Cottbus ihren krönenden Abschluss fand.
Hier gibts OVB Bericht, Ergebnisliste und BLV Bericht.

Salome Schlemer belegt Platz 4 bei den Dt. Jugendmeisterschaften in Jena

Gratulation an Salome Schlemer zum 4. Platz bei den dt. Jugendmeisterschaften in Jena am 5.8.2011 !!!!
Nach einer guten Wintersaison und einem guten Saisonstart mit 3,70m (SB, pB) in Regensburg am 21.5.2011 kam Salome in diesem Sommer nicht so richtig in Tritt, immer wieder wurde sie von Ausfällen, Trainingspausen, ... gebremst. Die Leistung zum Saisonstart (3,70m) konnte während der gesamten Saison nicht annähernd erreicht werden. Umso erfreulicher ist das gute Abschneiden beim nationalen Wettkampfhöhepunkt der Jugendlichen dieses Jahr in Jena. Sie belegte in einem äußerst spannenden Wettkampf mit bestleistungsnahen, übersprungenen 3,65m Platz 4 knapp hinter Rebecca Pietsch (TV Angermund, Platz 3 mit ebenfalls 3,65m). Platz 1 und 2 ging an die alles überragenden dt. Athletinnen Desiree Singh (U 18 Weltmeisterin 2011, LG Lippe Süd), die neuen dt. Jugendrekord sprang 4,32m und Franziska Kappes (TSV Bayer Leverkusen, 3,95m).
So bringt die Saison 2011 doch noch einen versöhnlichen Abschluss und lässt für nächste Saison hoffen.
Dank auch an Mattias Schimmelpfennig, Trainer vom Stabhochsprungstützpunkt München.

Bayerische Meisterschaften in Ingolstadt

Neben den Titelträgerinnen Paula und Dani gabs auch eine geschlossene und starke Mannschaft an Endorfer Schülerinnen. Alisa Böhm erzielte am Sonntag über 100m in 13,65 sec. eine neue pB und erreichte im Hochsprung gute 1,46m (Platz 11, höhengleich bis Paltz 6). Julia Wastian erreichte über 80m Hürden ebenfalls gute 13,31 sec. Katrin Böck war über 80m Hürden(13,35 sec) , 100m (13,57 sec)  und im Weitsprung (4,74 sec, Platz 9) am Start, sie konnte ihre Saison Bestleistungen leider nicht mehr verbessern. Dennoch gibts keinen Grund zur Enttäuschung, da sie eine hervorragende Saison mit einer Block S/S Bestleistung in Herzogenaurach (2519 Punkte) und 5,12m im Weitsprung stehen hat. Elisabeth Neugebauer wurde in 45,00 sec über 300m ebenfalls 9. Als größten Erfolg kann man für die Mannschaft das Staffelergebnis werten, die Staffel qualifizierte sich für das Finale am Sonntag und erreichte in einem äußerst spannenden Finale in 51,05 sec. (knapp hinter Platz 3, 51,02 sec., Staffel MTV Ingolstadt) Platz 4. Dies bedeutet Vereinsrekord und Saisonbestleistung.
Schade, dass Anne Rieger wegen Verletzung und Johanna Mädler wegen Urlaub nicht starten konnten. Gratulation an die Mädels.
Hier gibts noch den OVB Bericht von Ludwig Stuffer.

Gratulation an Daniela Weichselgartner zum Bayern Titel im Stabhochsprung

Für Daniela Weichselgartner waren die bayerischen Meisterschaften ebenfalls sehr erfolgreich. Sie verpasste zwar am Samstag in (13,06 sec. und 13,11 sec.) den Hürden Endlauf ganz knapp. Ihre diesjährige Saisonbestzeit 12,82 sec. hätte für Platz 4 im Finale gereicht. Dennoch eine feine Leistung im stark besetzten Feld als 8.
Am Sonntag kams dann dafür umso besser, im Stabhochsprung konnte sie völlig unerwartet den Bayern Titel mit 2,80m vor Franziska Kirchhof (LAZ Kreis Würzburg, 2,70m) erobern. Sie nahm ab 2,30m alle Höhen im 1. Versuch und scheiterte auch an 2,90m nur knapp. Mit dieser Leistung hat sie nebenbei auch die D Kader Nachwuchs Norm des Bayer. Leichtathletik Verbands (2,70m) erfüllt.
Der Erfolg ist umso erstaunlicher, da das Training im Vorfeld der Meisterschaften und auch der Saisonverlauf im Stabhochsprung bis dato nicht optimal verlaufen sind.
Gratulation zu diesem schönen Erfolg!!

Paula Benstetter ist Bayerns Sprint Königin, als zweifache bayerische Einzelmeisterin über die Sprintstrecken in Ingolstadt

Paula Benstetter eilt dieses Jahr von Erfolg zu Erfolg.
Bei den Bayerischen Meisterschaften in Ingolstadt kämpfte sich Paula am ersten Tag über die 80m Hürden souverän über Vorlauf (11,81 sec.) und Zwischenlauf (12,08 sec) ins Finale vor. Sie wurde dann Hürden Bayern Meisterin in hervorragenden 11,75 sec. und distanzierte die Zweitplatzierte Pauline Huber (LG Stadtwerke München, 12,18 sec.) klar.
Tags darauf erreichte sie über 100m ebenfalls über Vorlauf (12,71 sec.)  und Zwischenlauf (12,78 sec.) das Finale. Hier konnte sie sich im Finale nochmals auf Bestleistungsnahe 12,62 sec. steigern und gewann vor Daniela Gantschir(Schwandorf, 12,76 sec. ) und Ramona Schneider (Donau Ries).
Neben diesen beiden Titeln erzielte sie mit der Staffel einen guten 4. Platz in 51,05 sec. (hauchdünn an der nächsten Medaille vorbei, 51,02 hätte für Bronze gereicht). Zudem kam es am Sonntag beim Hochsprung zu der fast schon zu erwartenden Zeitplankollision mit dem 100m Finale, so musste sie bei der Einstiegshöhe von 1,63m (!) leider 3mal ganz knapp passen. Ihre Hochsprung Bestleistung steht dieses Jahr bei 1,65m und hätte hier zum 3. Titel gereicht. Es gewann Nadine Heizenröther (LG Karlstadt Gambach Lohr, 1,60m) vor Laura Gröll (LG Eckental, 1,60m) und Sophie Beck (LG Stadtwerke München, 1,57m).
Alles in allem war es wieder mal ein super, erfolgreiches Wochenende für Paula, die sich nun noch intensiv für die dt. Schülermehrkampfmeisterschaften am 20/12.8 in Cottbus als "Zuckerl" dieser grandiosen Saison vobereiten wird.

Vorschau Bayerische Meisterschaften der Schülerinnen in Ingolstadt

Am kommenden Wochenende steht ein weiterer Wettkampfhöhepunkt für unsere heuer so starken Schülerinnen an. In Ingolstadt finden die Bayerischen Einzelmeisterschaften für diese Altersklasse statt.
Am Samstag gehts für Kathrin Böck, Paula Benstetter, Julia Wastian, Daniela Weichselgartner über die Hürden ran, außerdem sind Anne Rieger im Diskuswurf und die Staffel mit Elisabeth Neugebauer, Paula Benstetter, Julia Wastian und Kathrin Böck am Start.
Am Sonntag stößt dann noch Alisa Böhm dazu, sie wird im Hochsprung und über 100m mit dabei sein.
Außerdem finden am Sonntag noch die 100m, der Weitsprung, der Hochsprung, der Stabhochsprung und hoffentlich das Staffel Finale mit Endorfer Beteiligung statt.

Wendelstein Kreismeisterschaften der Schüler/ innen C

Die Endorfer C Schüler/ innen lieferten überaus erfolgreiche Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften ab. Neben sportlicher Tätigkeit, war auch eine Menge Action und Spaß dabei.
Hier gibts den OVB Bericht von Ludwig Stuffer.

Willkommen in Lille, Bericht vom DLV Jugendlager

Salome Schlemer konnte zwar dieses Jahr nicht aktiv an den U18 WM in Lille teilnehmen, aber dafür konnte sie an einem Jugendlager des DLV anlässlich der WM trotzdem in Lille sein. Hier gibts ihren Bericht über diese schönen Woche. Außerdem hat mir Salome und ihr franz. Trainer in dieser Zeit viele Bilder zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle.
Bilder werden bald unter Bilder/ Videos eingestellt.
Hier der Bericht:

Willkommen in Lille

Was ist, wenn  13 wildfremde deutsche Leichtathleten und 14 ebenso sportbegeisterte Franzosen, zusammen eine Woche verbringen? –Na klar dann findet die U18 WM in Lille (liegt im Norden Frankreichs) statt!!

Auf diese wunderbare Veranstaltung  bin ich durch eine E-Mail des BLV aufmerksam geworden, und da ich noch nie in Frankreich war und hier sogar die Möglichkeit bestand zu trainieren, hab ich mich dafür beworben-und wurde mitgenommen!

Am 05.07.2011 ging es los nach Frankreich. Dort sahen wir die große Eröffnungsparade mit Athleten aus der ganzen Welt.
Danach fuhren wir zu einem derzeit leerstehendem Internat (Ferien in Frankreich) in dem wir übernachteten und versorgt wurden. Am ersten Abend gab es eine ganze Reihe von „Kennen- Lernspielen“  die bis Mitternacht andauerten. Schlafen konnten wir aber noch lange nicht, da zwischendurch noch die Alarmanlage losging.

Die komplette Woche war durchprogrammiert, damit uns auf keinen Fall langweilig werden konnte: Frühstück gab es um 8:00Uhr. Vormittags haben wir trainiert, einen Orientierungslauf gemacht, die Stadt Lille erkundet, genauso wie die Sprache geübt. Nachmittags fuhren wir zu den Wettkämpfen um die deutschen bzw. die französischen Athleten lautstark anzufeuern und abends gab es Präsentationen, Spiele, sowie einen Spezialitäten-Abend, für den jeder etwas Landestypisches mitgebracht hatte. So war die Zu-Bett-Geh-Zeit  um 12:00 Uhr Mitternacht an der Tagesordnung.

Insgesamt wurden bei der WM drei Medaillen für Deutschland geholt, aber wir haben fast jeden unterstützt der dabei war!! Besonders gefreut hat mich, der Sieg von Desiree Singh im Stabhochsprung, da ich selbst gegen sie schon angetreten bin. Die Stimmung im Stadium war hammer, vor allem wenn ein Franzose gekämpft hat.

Ich habe in Lille viele nette, liebe, lustige,… Menschen kennengelernt mit denen ich sehr sehr viel Spaß hatte und entdeckt dass die französische Sprache gar nicht so schlimm ist, sondern richtig schön!!
 C’était une semaine super!!!!!

 

 

 

Obb Blockmehrkampfmeisterschaften der Schülerinnen B in Pfaffenhofen

Am Samstag gings mit einer Handvoll B Schülern und Schülerinnen, schade dass Maria Trebesius, Katharina Mayer und Tobias Hanl nicht dabei sein konnten. Hoffentlich können sie beim nächsten Sportfest wieder dabei sein.
Kilian Schlemer belegte im Block Lauf Platz 8, Luis Teschner konnte sich mit sehr guten 38,50m im Ballwurf knapp dahinter einreihen. Johannes Mayer belegte im Wurfblock mit 1956 Punkten den Bronzerang. Leopold Fischer konnte als 15. seine eigentliche Form an diesem Tag nicht ganz erreichen.
Bei den Mädels waren Melina Deutscher, Alisa Böhm und Johanna Mädler am Start. Alisa Böhm belegte nach abgeklungener Verletzung mit 2419 Punkten hinter Carina Meixner (Bad Aibling) und Ann Kathrin Schugg Platz 3. Sie hatte lange Zeit sogar geführt und erreichte im Hochsprung mit 1,52m eine sehr gute neue pers. Bestleistung. Einzig im Ballwurf (37m) und im Sprint (10,66 sec.) erreichte sie an diesem Tag nicht ganz ihre Form. Die Siegerin erzielte mit 63m im Ballwurf die absolute Topleistung.
Johanna Mädler und Melina Deutscher lieferten einen guten Wettkampf ab  und belegten Platz 17/ 2096 Punkte bzw. Platz 11 mit 1957 Punkten, erfreulich waren der Hochsprung 1,33m und das Ballwerfen mit 33m von Melina.
Hier gibts die Ergebnisse.

Bayerische Meisterschaften der Jugend in Passau

Am 16/17.7.2011 fanden in Passau bei Kaiserwetter und absoluten Top Bedingungen die bayerischen Einzel Meisterschaften der Jugend statt. Da wir diesmal an 2 Tagen aktiv waren, übernachteten wir in Passau im Hotel Rotel Inn und konnten den Samstag abend nach geschaffter Staffel bei einem gutem kroatischen Essen in Passau genießen.
Katrin Böck erreichte am Samstag früh über 100m 13,59 sec., für sie war leider im Vorlauf bereits Endstation.
Die 4x100m Staffel in der Besetzung Maria Neugebauer, Lisi Neugebauer, Salome Schlemer und Katrin Böck erreichte in 51,31 sec. eine gute Zeit und verpasste den Endlauf am Sonntag nur knapp (51,21 sec. hätten gereicht). Martina Fortner stellte sich über 400m in 63,30m der Konkurrenz, aufgrund einer Verletzung war kein besseres Resultat möglich.
Am Sonntag waren dann Salome Schlemer im Stabhochsprung am Start, sie belegte mit 3,40m im Poker mit Maike Limmer (3,45m) Platz 2, Gratulation.
Außerdem war noch Magdalena Jäger (am Sonntag angereist) über 400m Hürden angetreten, sie lieferte ein couragiertes Rennen ab und belegte in 69,89 sec. Platz 5.
Als TSV Bad Endorf können wir mit diesem Abschneiden absolut zufrieden sein, nächstes Jahr können wir hoffentlich hier noch einige Teilnehmer und Disziplinen mehr vertreten.
Hier gibts die Ergebnisse und den OVB Bericht.

Obb Meisterschaften der Schülerinnen A in Markt Schwaben

Die Obb Meisterschaften fanden dieses Jahr im schönen Stadion von Markt Schwaben statt. Die Veranstaltung war sehr gut organisiert, das Wetter war gut, am Schluss gabs ein kleines Gewitter.
Aus Endorfer Sicht gabs folgendes zu berichten:
Martina Fortner rannte die 400m in 63,19 sec. und belegte Platz 1.
Katrin Böck belegte im Weitsprung mit 5,12 m (neue pB) Platz 2, über 100m gabs obendrein noch 13,28 sec.
Elisabeth Neugebauer konnte mit ihren Ergebnissen ebenfalls zufrieden sein, 44,95 sec. über 300m und 13,61sec. über 100m.
Johanna Mädler belegte über 2000m in 7,58 min Platz 3 in Oberbayern.
Am erfolgreichsten war Paula Benstetter, sie gewann die Hürden in 11,81 sec. und den Hochsprung mit 1,65m souverän.
Julia Wastian erreichte mit 1,40m im Hochsprung eine neue pB, außerdem gabs 4,47m im Weitsprung.
Anne Rieger schaffte 8,53m im Kugelstoßen (hat hier knapp den Endkampf verpasst), im Diskuswurf gabs mit 23,17m Platz4. Im Weitsprung sprang sie 4,35m.
Daniela Weichselgartner war ebenfalls sehr erfolgreich, sie erreichte Platz3 im Hürdenlauf mit 12,82 sec. hinter Paula Benstetter und Johanna Windmaier. Außerdem sprang sie im Stabhochsprung auf Platz1 mit 2,60m.
Auch die Staffel 4x100m konnte überzeugen, sie belegte in der Besetzung Elisabeth, Paula, Julia und Katrin in 51,41 sec. Platz 2 hinter den überragenden Stadtwerken München.
Bei der Weiblichen Jugend A konnte Magdalena Jäger über 400m Hürden (als Test für die Bayerischen in Passau) überzeugen.
Schade, dass Alisa Böhm aufgrund einer Verletzung nicht teilnehmen konnte, sie befindet sich derzeit ebenfalls in sehr guter Form.
Hier gibts die Ergebnisse und den OVB Bericht.

Vorschau Obb. Meisterschaften in Markt Schwaben

Am kommenden Sonntag 10.7.2011 ab 11 Uhr stehen in Markt Schwaben die obb. Meisterschaften der Schülerinnen A und Jugend A an. Aus Endorfer Sicht sind am Start:
Martina Fortner,Maria Neugebauer, Magdalena Jäger
Elisabeth Neugebauer, Katrin Böck, Paula Benstetter, Daniela Weichselgartner, Anne Rieger, Julia Wastian, Alisa Böhm und Johanna Mädler.
Leider nicht mit dabei sein kann Salome Schlemer, da sie derzeit in Lille/ Frankreich als Teilnehmerin in einem DLV Jugend Camp weilt und hautnah die U 18 WM verfolgen kann.
Nach den tollen Wettkampfleistungen der Schülerinnen in den letzten Wettkämpfen darf man auf die Einzelleistungen gespannt sein. Auch die Staffel war ja schon bei den Kreismeisterschaften Ende Mai in guter Form (51,61 sec.).
Hier gibts noch Ausschreibung und Meldeliste.

Bayerische Blockmehrkampfmeisterschaften in Herzogenaurach

Am 2/3.7.2011 fanden in Herzogenaurach die Bayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften der Schülerinnen A statt. Es finden dort an 2 Tagen wahlweise Siebenkampf, Achtkampf und Blockmehrkampf statt. Die Endorfer Schülermannschaft nahm komplett am Samstag an den Blockwettkämpfen teil. Wir sind bereits am Freitag abend angereist, über Nacht blieben wir im Sportheim in Herzogenaurach, auch das Abendessen und Frühstück konnte direkt vor Ort in der Herzogenauracher Sportgaststätte organisiert werden. So konnten wir am Samstag ausgeruht, ausgeschlafen und mit voller Energie die Wettkämpfe beginnen.
Am Blockwettkampf Lauf der Schülerinnen W 14 nahm Julia Wastian teil. Sie erzielte tolle Ergebnisse und konnte mit dem Wettkampf sehr zufrieden sein (Platz 7, 2315 Punkte). Beste Leistungen waren der Weitsprung mit 4,58m und der Ballwurf mit 40m.
Auch Johanna Mädler erzielte im Blockwettkampf Lauf W 14 gute Leistungen, hervorzuheben sind der Ballwurf mit 35m und die 2000m mit 8,05min. Sie erreichte Platz 23 in Bayern mit 1999 Punkten.
Anne Rieger war im Blockwettkampf Wurf W14 mit dabei, sie belegte Platz 5 mit 2193 Punkten, hervorzuheben Kugelstoß mit 9,13m und Weitsprung mit 4,34m.
Daniela Weichselgartner, Paula Benstetter und Alisa Böhm waren allesamt im sehr stark besetzten Feld der Sprint/ Springer W14 dabei. Paula wurde hier bayerische Meisterin, ihre besten Leistungen waren Hochsprung 1,61m, Hürden 11,95 sec. und 100m 12,67 sec. Alisa startete als B Schülerinnen und schlug sich prima, ihre besten Leistungen Hochsprung 1,49m und Sprint 13,75 sec. Daniela zeigte sich erneut auf sehr konstant hohem Niveau in ihren Leistungen, erfreulich die Hürden (12,95 sec.), der Hochsprung (1,43m) und der Weitsprung (4,60m).
Für die Überraschung sorgte Katrin Böck mit ihrem Blockwettkampf Sprint/ Sprung W15. Sie erzielte eine neue BWK Bestleistung. Beste Leistungen waren der Weitsprung mit 5m, die Hürden in 13,13 sec. und der Sprint (13,26 sec.).
Die Mädels erreichten mit ihren Leistungen den 3 Platz in der Mannschaftswertung hinter LG Stadtwerke München und LAC Quelle Fürth.
Kompliment auch an die vorbildliche Organisation und Gastfreundlichkeit der Herzogenauracher.
Hier gibts die Ergebnisliste und den OVB Bericht von Ludwig Stuffer.

Wettkämpfe an Fronleichnam mit Bad Endorfer Beteiligung

(M.Grabl) Hallo zusammen, an Fronleichnam werden ja traditionell sehr viele Wettkämpfe angeboten, so waren die Endorfer Athleten in Ingolstadt, Wasserburg und Gräfelfing am Start.
Paula Benstetter stellte sich in Ingolstadt der sehr guten Konkurrenz und erzielte über 80m Hürden (11,96 sec.) und im Weitsprung (5,35m) eine neue persönliche Bestleistung. Insbesondere das Hürdenrennen ist erfreulich und brachte insgesamt Top Zeiten hervor. Sie gewann ihrer Altersklasse damit souverän.
In Gräfelfing beim größten Stabhochsprungmeeting waren Daniela und Salome dabei, Daniela begann um 11 Uhr und erreichte zum Stabhochsprung Saison Einstieg 2,42m, sie belegte damit den 5. Platz der Schülerinnen A W14/15. Es gewann Mona Sitte (JG 96) vom TSV Gräfelfing mit sehr guten 3,32m. Daniela war mit ihrer Leistung nicht ganz zufrieden, die Trainingsleistungen versprechen bei den nächsten Wettkämpfen eine deutliche Steigerung.
Für Salome ist der Wettkampf dem Regen zum Opfer gefallen, aufgrund von Dauerregen ist der Wettkampf abgebrochen worden.
Ein weiterer Teil der Schülerinnen Truppe fand sich in Wasserburg ein, Anne, Julia, Katrin und Alisa duellierten sich in Wasserburg. Katrin erzielte 7,95 m mit der Kugel, 1,35m im Hochsprung und 24,53m im Speerwurf. Alisa erzielte 1,44m im Hochsprung, 6,26m im Kugelstoß und 17,79m im Speerwurf. Julia erreichte 1,32m, 8,66m im Kugelstoß und 21,92m im Speerwurf. Anne gewann das kugelstoßen mit sehr guten 9,14m, erreichte außerdem 21,40m und 21,49 im Diskus bzw. Speerwurf.
Weiter gehts mit den Bayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften am 2.7 in Herzogenaurach. Der Fronleichnamstestwettkampf verspricht gute Leistungen.

Bayerns gößtes Stabhochsprungmeeting in Gräfelfing am 23.06.2011

Am 23.06.2011 steht für die Stabhochspringer ein absolutes bayerisches Wettkampfhighlight an. Beim Gräfelfinger Stabhochsprungmeeting werden aus Endorfer Sicht Salome Schlemer und Daniela Weichselgartner starten.
Weitere Infos gibts unter www.touchtheclouds.de
Hier gibts noch den Facebook Link.

 

BLV/ DLV Jugendgala in Schweinfurth

(Michael Grabl) Als emotionales bayerisches Wettkampfhighlight wurde dieser Wettkampf jüngst von Andreas Knauer, ltd. Landestrainer, bezeichnet. Die Veranstaltung litt anfangs etwas unter den Witterungsbedingungen (Regenschauer, Kälte und Wind), dennoch wurden teils sehr gute Leistungen erzielt. Die tip top organisierte Veranstaltung diente als Ausscheidungswettkampf für die internationalen Jugendspiele (EYOF) in Trabzon und die Jugend Weltmeisterschaften U 18 in Lille. So waren die Teilnehmerfelder gespickt mit Top Athleten aus dem U 18  Bereich, auch Athleten aus der Schweiz, aus Österreich und Großbritannien gaben der Veranstaltung noch internationales Flair. 
Aus Endorfer Sicht war Salome Schlemer im Stabhochsprung mit dabei. Sie erzielte in einem top besetzten Feld Platz 9 als beste bayerische B Jugend Athletin mit übersprungenen 3,45m. Für die U 18 WM in Lille dürften Desiree Singh (LG Lippe Süd, SB 4,24m) und Franziska Kappes (TSV Bayer Leverkusen, SB 3,94m) vorgeschlagen werden, Gratulation an diese beiden Damen zu dieser super Leistung.
Bereits am kommenden Donnerstag geht die Saison für Salome mit einem weiteren Wettkampfhighlight in Gräfelfing weiter. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt also nicht !
Da wir am Wettkampftag bereits frühzeitig von der Schweinfurter Jugendherberge im Stadion waren, konnten wir auch die Jungs U 18 beim Stabhochsprung beobachten, hier wurden hervorragende Leistungen erzielt, es siegte Lukas Hallanzy (LAZ Zweibrücken, 5m) vor Oleg Zernickel (ASV Landau, 4,90m). Mit dieser Leistung dürften beide sehr weit vorne in der Weltrangliste platziert sein. Gratulation.
Hier gibts alle Ergebnisse.

Ehrung von Konrad Schwaiger

Hier gibts noch ein Bild von Konrad Schwaiger. Er wurde für langjährige Mitgliedschaft und Verdienste für den Verein besonders geehrt. Er ist bei der Sportabzeichen Gruppe sehr aktiv und als Helfer für Leichtahtletik Sportfeste nicht wegzudenken.

Ehrung bei der Delegierten Versammlung

(Michael Grabl) Im Rahmen der diesjährigen Delegierten Versammlung des TSV Bad Endorf  in der Endorfer Seif Halle am 9.6.2011 fanden unter anderem Ehrungen von Sportlern/ innen statt. Dieses Jahr wurden folgende Leichtathleten/ innen für ihre hervorragenden Leistungen in 2010/ 2011 geehrt:
Katrin BöckChristina Gschwendtner Bayerischer Mannschaftsmeister im Blockwettkampf 2010
Salome Schlemer, Bayerischer Mannschaftsmeister im Blockwettkampf, Bayerischer Meister im Stabhochsprung
Paula Benstetter, Bayerischer Mannschaftsmeister im Blockwettkampf, Bayerischer Meister über 100m und im Weitsprung
Magdalena Jäger, Bayerischer Mannschaftsmeister im Blockwettkampf, Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im Blockwettkampf
Robert Wimmer, erfolgreicher Crossläufer und Triathlet (nicht auf dem Foto)
Außerdem wurde Konrad Schwaiger für langjährige Mitgliedschaft und große Verdienste für den Verein geehrt.
Ein Gutschein für eine Teilnahme an einem eintägigen Outdoor Event, als Zuckerl für díe Sportler/ innen, rundet die gelungene und feierliche Veranstaltung ab.

Sponsoring

Hier gibts einen interessanten Artikel zum Thema Sponsoring "Der ewige Kampf ums Geld" von Kurt Ring, dem Initiator, Macher und Erfolgstrainer aus den Reihen der LG Telis Finanz Regensburg.

Kreismeisterschaften der A/ B Schüler/ innen am 29.5.11 in Bad Endorf

Die Kreismeisterschaften des Kreises SOB, Leichtathletik fanden dieses Jahr in Bad Endorf statt, das Wetter spielte prima mit, die Organisation war gut. Außerdem waren große, teilweise leistungsstarke Teilnehmerfelder zu verzeichnen. Zuerst einmal möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Helfern, Kampfrichtern, Gerätewarten, Zeitmessern und auch bei Trainern und Athleten bedanken. Durch dieses Engagement und die zum Teil aufwendige Vorbereitung wurde die Veranstaltung zu einem, wie ich finde, gelungenen Leichtathletikfest.  Ein besonderer Dank gilt auch Stadionsprecherin Malu Weichselbaumer, die uns im Stadion immer auf dem Laufenden hielt, ein weiteres Dankeschön gilt dem Zeitmesstrupp von Alge Timing.
Neben den Endorfer Sportler waren zahlreiche Vereine, wie z.B. Aschheim, TUS Bad Aibling, Wasserburg, Gendorf Wacker Burghausen, TSV 1860 Rosenheim uvm. anwesend, um um die Medaillen mitzukämpfen.
Nun zu den sportlichen Leistungen der Endorfer Sportler/ innen.
Beste Leistungen aus Endorfer Sicht waren die Staffel der A Schülerinnen in 51,61 sec. (Platz 1 mit großem Vorsprung) in der Besetzung, Paula Benstetter, Katrin Böck, Elisabeth Neugebauer und Julia Wastian. Außerdem wurde Daniela Weichselgartner 2fache Kreismeisterin über 80m Hürden in 12,99 sec. und im Weitsprung mit 4,69m.  Katrin Böck belegte Platz 3 über 100m und Platz 1 über 800m und im Weitsprung musste sie sich knapp dem Podium geschlagen geben (4,67m). Auch Julia Wastian ist wieder im Aufwärtstrend, sie sprang ua. 4,49nm weit und lieferte über Hürden gute 13,37 sec. ab. Desweiteren belegten Paula Benstetter 2x Platz2 im Wurf und Anne Rieger ebenfalls vordere Plätze über Hürden, Weitsprung und Diskuswurf.
Bei den B Schülerinnen ist Alisa Böhm hervorzuheben, sie belegte Platz 3 im Hochsprung (1,42m) und Platz 2 über 75m in starken 10,39 sec., im Weitsprung erzielte sie ebenfalls eine neue pB. von 4,50m. Desweiteren belegte die Staffel in der Besetzung, Böhm, Mädler, Mayer, Trebesius Platz 6 in 43,05 sec. Im übrigen erzielten Maria Trebesius, Johanna Mädler, Katharina Mayer und Melina Deutscher gute Leistungen, einzig die 800m Läufe von Maria und Johanna brachten nicht den erhofften Erfolg.
Bei den Jungen erzielte Kilian Trauboth über 80m Hürden eine neue pB. von 13,45 sec  und belegte Platz 2. Außerdem waren Tobias Hanl, Luis Teschner und Leopüold Fischer mit dabei, sie erzielten ebenfalls prima Leistungen, hervorzuheben sind die Hürden von Leopold in 11,61 sec.
Weitere interessante Links hierzu:
Hier gibts den OVB Bericht von Ludwig Stuffer
Hier gibts Bilder von Hartmut Ebert.
Hier gibts die Ergebnisliste.

Obb. BMK in Gilching

Hi zusammen,
der 22.5 in Gilching verlief aus Endorfer Sicht bestens. Das Wetter war heiß, später kam ein kleiner Sturm auf. Alle Endorferin schlugen sich hervorragend.
Die Jüngsten mit Maria, Johanna und Alisa schlugen sich wacker im Feld der "Großen", Alisa überzeugte vor allem im Sprint und Hürdenlauf, Maria und Johanna liefen ebenfalls gute Hürden im 4er Rhythmus, für ihre Verhältnisse gute Sprint und 2000er Zeiten. Außerdem überzeugte Johanna im Ballwurf. Johanna belegte Paltz 10 (2114 Punkte), Maria Platz 15 (1946 Punkte), Alisa als beste 98erin Platz 8 (2297 Punkte).
Katrin Böck lieferte einen Klasse Wettkampf ab (endlich mal wieder). Das dürfte viel Selbstvertrauen für die anstehende Saison geben. Sie steuerte 2456 Punkte (Einzel Platz 5) für die Mannschaft bei, es fehlten nur ca. 70-80 Punkte auf Platz 2.
Anne Rieger, Daniela Weichselgartner und Elisabeth Neugebauer waren ebenfalls mit dabei, für Lisi klappte leider der Hürdenlauf nicht so, wie er sollte, hoffe der Sturz hinterlässt keine zu starken Spuren. Auch sie wäre zur Zeit in einer super Lauf und Sprintform.
Anne und Dani lieferten einen tollen Wettkampf, belegten Platz 7 (Dani, 2342 Punkte) und Platz 7 (Anne, 2191 Punkte) und steuerten so auch wertvolle Mannschaftspunkte bei. Die Hürdenzeiten können sich ebenfalls sehen lassen (Dani 12,89 sec./ Anne 14,06 sec.).
Einen alles überragenden lieferte wieder einmal Paula Benstetter ab, sie lieferte einen tadellosen Wettkampf ab, erlaubte sich keine Schwachstelle in ihrem Mehrkampf und belegte mit überragendem Vorsprung und neuem bayerischen Rekord (hab ich mir sagen lassen) mit 2804 Punkten den 1. Platz (Hürden 11,99 sec. 100m 12,66 sec. Hoch 1.64m, Weit 5,07, Speer ca. 27m). Die Mannschaft belegte mit 12.091 Punkten einen hervorragenden zweiten Platz hinter den favorisierten LG Stadtwerke München (ca. 12700 Punkte).
Die Ergebnisse gibts hier.
Sobalds Bilder gibt und einen Bericht von Ludwig Stuffer in der Zeitung, kommt er auch online.
Viel Spaß beim Stöbern.
Hier gibts noch den OVB Bericht von Ludwig Stuffer.

Bayern Cup 2011

Hallo zusammen,
es hat mich sehr gefreut, dass wir heuer mit 2 Mannschaften beim Bayern Cup in München teilnehmen konnten, der Bayern Cup ist für mich eine super Mannschafts Veranstaltung. Es müssen von einer Mannschaft die Disziplinen (Hürden, 100m, Weitsprung, Hochsprung, Kugel, Diskus, Speer, Staffel, 800m (bei der Jugend 1500m und 400m) also beinahe alle Disziplinen) abgedeckt werden, jeder Mannschaftsteilnehmer darf nur max. 3 Disziplinen bestreiten. Am Schluss werden im Wege einer Punktewertung die Ergebnisse für das Team zusammengewertet, oft eine sehr spannende Geschichte.
Auch kann beim Bayern Cup grundsätzlich jeder in seiner Spezialdisziplin starten, auch wenn oft aus mannschaftstaktischen Gründen die Sportler/ innen zusätzlich noch in anderen Disziplinen kurzfristig aushelfen müssen.  Der Teamgedanke steht absolut im Vordergrund und die Leistungen werden durch Anfeuerung und die großartige Stimmung oft sehr gut.
Heuer in München konnten wir eine Jugendmannschaft stellen, die den 8.Platz belegte, beste Ergebnisse wurden in der Staffel mit 53,86 sec und über 1500m (5.19 min) durch Magdalena abgeliefert.
Die Schülerinnen rechneten sich am Anfang eine Platzierung von Platz 2-6 aus, am Schluss wurde es der 5. Platz. Man kann damit zufrieden sein, allerdings wäre bei erfolgreicher Staffelbeendigung deutlich mehr möglich gewesen, Beste Ergebnisse waren 800m (Dani), Sprint und Hürden (Paula). Für mich wars aufgrund der Stimmung, insbesondere der Passauer Fangesänge und der Topathleten bei den Erwachsenen eine tolle Veranstaltung, auch unsere Sportlerinnen hatten eine Menge Spaß. Herzlichen Dank noch an alle Eltern und Fahrer, die sich für die Mitfahrt bereit erklärt haben.


Nächste Woche stehen für die Schüler und Schülerinnen die obb. Blockmehrkampfmeisterschaften an, die als Qualifikation zur Bayerischen BMK Meisterschaft dienen. Außerdem werden Salome und Angela Huy ihren Saisoneinstieg im Stabhochsprung bzw. über 2000m Hindernis beim Rolf Watter Meeting in Regensburg geben.

Salome Schlemer ist in die deutsche Nationalmannschaft im Stabhochsprung berufen

Durch Schreiben des Deutschen Leichtathletik Verbands wurde Salome Schlemer aufgrund ihrer Leistungen in der Hallensaison 2011 in die deutsche Nationalmannschaft/ Stabhochsprung berufen.
Durch die Berufung bestehen berechtigte Chancen auf die Teilnahme bei der U 18 Jugend Weltmeisterschaft 2011 in Lille/ FRA oder bei den internationalen Jugendspielen in Trabzon/ TUR (EYOF).
Der Qualifikationswettkampf für diese internationalen Höhepunkte findet am 18.6.2011 in Schweinfurth statt.
Wir wünschen der Salome für dieses Jahr alles Gute und eine erfolgreiche Saison.

Sponsoring von 2 Stabhochsprungstäben durch SC Swisslife

Sponsorensuche  gestaltet sich oft sehr schwierig, in diesem Fall war es anders. Ich habe meinen persönlichen Sponsor auf den täglichen frühmorgendlichen Zugfahrten von Bad Endorf nach München zur Arbeit kennengelernt. Es hat sich mittlerweile ein großartiger und freundschaftlicher Kontakt ergeben.
So konnte ich auch die Anschaffung 2 neuer Stabhochsprungstäbe für unsere derzeit sehr erfolgreichen Stabhochspringerinnen durch den SC Swiss Life (vermittelt durch Hr. Huy) finanziert bekommen.
Dadurch, dass sich das Leistungsniveau der Sportlerinnen sehr rasant verbessert, sind diese Stäbe zur weiteren Entwicklung auch dringend nötig.
Hiermit möchte ich mich recht herzlich für die Unterstützung bedanken.
Das Bild zeigt: Michael Grabl, Salome Schlemer, Daniela Weichselgartner und Josef Huy.

Trainingslager 2011 erfolgreich beendet

Wir haben unser Trainingslager von 16.4-23.4 in Lana/ Italien verbracht.
Mit dabei waren Oli mit Familie, Gerhard, Rolf, Michael, Irmi, Katja, Kilian, Kilian, Poldi, Alex, Maria, Melina, Katharina, Alisa, Dani, Maria, Johanna, Julia, Magdalena, Salome, Anne, Lisi und Katrin.
Wir hatten heuer hinsichtlich Wetter, Essen und Sportanlagen, beste Bedingungen.
Am Samstag gegen Mittag gings zum ersten Mal zum Tennis Gerhard nach Tscherms zum Mittagessen, wie schon in den letzten Jahren hervorragend. So gings dann am Samstag nachmittag auch gleich mit Hürden und Hochsprungtraining los. Normalerweise trainierten wir von 9-12 Uhr und 15-18 Uhr, bei der Früheinheit war meist ein langes Einlaufen (ca. 20 min) zum Sportplatz mit dabei, am Sonntag konnten wir allerdings wegen eines Fussballspiels die Abendeinheit erst später beginnen. Ansonsten konnten wir die tollen Trainingsanlagen in Lana voll ausnutzen, die Trainingseinheiten bestanden aus Gymnastik, Bodenturnelementen, Hochsprung, Weitsprung, Koordination, Wurf (Speer, Kugel, Diskus), Stabhochsprung, Kraftraining, Spiel und Spaß. Hervorragend war die Arbeit in kleinen Gruppen von max. 5 Sportlern/ innen, auch der Oli leistete wertvolle Dienste im Kugel und Diskuswurftechnik Training.  Unsere beiden Kaderathleten Alex und Salome trainierten sehr akribisch und konzentriert nach individuell abgestimmten Trainingspläen. Am Mittwoch nachmittag hatten wir einen freien Nachmittag, die Kinder relaxten am hauseigenen Pool, am Abend gings zum Grillabend beim Tennis Gerhard. Auch über einen Besuch der Neugebauers (Opa, Helga und Vroni) durften wir uns freuen.
So wurde in dieser Woche der Sportplatz zu unserem zweiten Wohnzimmer, wir trainierten zwar häufig und lang, allerdings waren bis auf kleinere Wehwechen und ein bisschen Muskelkater, keine ernsthaften Verletzungen zu verzeichnen. Auch Gruppen aus Tirol, Wels, München und natürlich vom SV Lana waren mit am Sportplatz, so dass heuer ein reges Treiben auf den Anlagen herrschte. Am letzten Tag gabs noch spannende Rasen Staffel Wettkämpfe, die jede Menge Spaß bereiteten.
Es waren 3 Geburtstage zu feiern, am letzten Tag gabs noch eine große Kaiserschmarn Koch Aktion, das ganze Haus war vom Rauch des Schmarns erfüllt. Ein schöner, wenn auch für manche Köchinnen etwas stressiger, Abend. So kann nun eine erfolgreiche Saison beginnen. War mal wieder ein gelungenes, schönes Trainingslager. Bis nächstes Jahr !!!

Trainingslager 2011 steht kurz bevor

Von 16.4-23.4.2011 befinden wir uns wieder im Trainingslager in Lana/ Südtirol. In dieser Trainingswoche genießen wir die guten Bedingungen in Lana, das gute Essen beim Tennis Gerhard, unsere schöne Unterkunft und die schöne Lage zwischen den Bergen. Danach geht's gut vorbereitet in die lange Sommersaison.
Gleich am 29/30.4.2011 wird unser traditioneller Mehrkampf in Bad Endorf anstehen.
Erfreulicherweise ist dieses Jahr beinahe die komplette Athleten Riege mit dabei, auch Seniorensportler Oliver Dück und Irmingard Hennes werden uns heuer wieder begleiten.

Kreiswaldlaufmeisterschaften in Ebersberg

Bei den diesjährigen Kreiswaldlaufmeisterschaften, belegten Johanna Mädler, Maria Trebesius und Katharína Mayer bei den Schülerinnen B hinter dem Tus Bad Aibling den 2.Platz in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung reichte es nicht für ganz vorne, wohl auch wegen einiger Extrameter (Wie ich mir sagen ließ, haben sich die Mädels kurz vor dem Ziel verlaufen). Schade!
Hier gibts noch den zugehörigen OVB Bericht von Ludwig Stuffer.

Salome Schlemer Bayerische Hallenmeisterin 2011

Am Wochenende 22/ 23.1.2011 fanden in der Münchner Werner von Linde Leichtathletik Halle die Bayerischen Hallenmeisterschaften der B Jugend (JG 94/95) statt.
Aus Endorfer Sicht waren Alexander Spies (60m, Platz5, 200m, Platz 4), Magdalena Jäger (1500m) und Salome Schlemer (Stabhochsprung) mit dabei.
In überragender Verfassung präsentierte sich am Sonntag Salome Schlemer als neue Bayern Meisterin im Stabhochsprung mit neuer pers. Bestleistung (3,60m).
Schon bei der Wettkampfvorbereitung und beim Einspringen merkte man ihre Konzentration und ihre gute (physische und mentale) Verfassung und dass an diesem Tag Einiges möglich sein sollte.
In einem überaus spannenden, mehrstündigen Wettkampf stieg sie bei 3m ein, übersprang  die folgenden Höhen äußerst souverän, 3,50m meisterte sie dann im 2. Versuch, 3,60m im 3. Durchgang und bei 3,70m war dann schließlich Schluss.
Die Plätze 2 und 3 belegten Maike Limmer (LG Fichtelgebirge, 3,50m) und Franziska Heiß (TSV Gräfelfing, 3,30m).  Diese hervorragenden Leistungen belegen die derzeit gute Konkurrenzsituation im Stabhochsprung in Bayern.
Vor der Hallensaison war als Ziel die Qualifikation bzw. Teilnahme an den deutschen Jugend Hallenmeisterschaften in Leverkusen ausgegeben (3,50m), was durch diesen Wettkampf erreicht wurde. Am 18./ 19.2 geht’s also nun mit einem kleinen Fanclub zum bisherigen Wettkampfhighlight nach Leverkusen, als Abschluss einer überaus erfolgreichen Hallensaison.

Salome Schlemer belegt mit 3,45 m im Stabhochsprung den dritten Platz der deutschen Bestenliste

Mit 13 Jahren hat Salome Schlemer, erst mit der Leichtathletik und auch mit dem Stabhochsprung angefangen. Bereits jetzt gehört sie mit ihrer derzeitigen Bestleistungen aber zu den Besten Deutschlands in ihrer Altersklasse.

Für den Stabhochsprung kamen ihr die turnerischen Fähigkeiten zu Gute;  sie war vor ihrem Leichtathletik Abstecher erfolgreich im TSV als Turnerin aktiv. Zur Leichtathletik kam sie eher zufällig einfach mal vorbei, angestachelt wohl auch durch die früheren Stabhochsprungerfolge ihres Onkels.

Der  Stabhochsprung vereint leichtathletische und tunerische Elemente und stellt höchste Anforderungen an Koordination,Schnelligkeit und Athletik. Desweiteren vereint sie mentale Stärke im Wettkampf, unbändigen Willen, ihre Frohnatur und Trainingsfleiß in einer Person.

In Bayern wurde sie in 2010 erstmals Meisterin ihrer Altersklasse, hier gibt es nur wenig Konkurrenz. Selbst deutschlandweit ist die Konkurrenz überschaubar. 3,45 Meter hat sie beim internationalen Hofer Commerzbank Springen (einem Spezialmeeting für Stabhochspringer) im Vorprogramm als bisherige Bestleistung erzielt.

Salome hat sich in den vergangenen zwei Jahren kontinuierlich gesteigert: von 2,00  m 2008 auf  2,70  m im Vorjahr. Hierfür muss sie nun schon fast täglich trainieren. Vier bis fünfmal in der Woche, davon einmal mit dem Stab. Dazu kommen regelmäßige Turnübungen. Außerdem gehört sie dem Kader des Bayerischen Leichtathletikverbandes (BLV)  an. Mehrmals im Jahr kommen Lehrgänge dazu, die von Freitag bis Sonntag dauern. Zusätzlich bestreitet sie jährlich bis zu 20 Wettkämpfe.

Im Winter muss sie nun einmal wöchentlich im Stabhochsprungstützpunkt München in der Werner von Linde Halle (einer speziellen Leichtathletikhalle) trainieren. Zeitlich ist dies sehr belastend und somit auch neben Schule und normalen Training nur am Samstag möglich.

Weitere Nachwuchsstabhochspringer aus Wasserburg und Bad Endorf werdens hoffentlich bald der Salome nachtun und trainieren in den Wintermonaten in Zusammenarbeit mit dem  TSV Wasserburg unter Leitung von Michael Grabl und Walter Kurzbuch regelmäßig an den Wochenenden speziell für den Stabhochsprung. So hat auch Salomes Erfolgsgeschichte vor nicht allzu langer Zeit begonnen.

Im TSV Bad Endorf setzen wir allerdings neben speziellem Training auch auf unsere derzeit starke Trainingsgruppe und die freudvolle, aber dennoch akribische und regelmäßige Trainingsarbeit in der Gruppe.

von Michael Grabl

Weihnachtsstabhochsprung

Hallo zusammen, beim Weihnachtsstabhochspringen in der Münchner Werner von Linde Halle gabs tolle Ergebnisse. Daniela Weichselgartner erreichte mit 2,65m den 1. Platz, Salome Schlemer übersprang zum Saisoneinstieg gute 3,35m, Kilian Schlemer (JG 99) erzielte in seinem ersten Wettkampf 1,65m und Anne Rieger konnte leider keinen gültigen Versuch erzielen. Ebenso überzeugten die Wasserburger Trainingskollegen, allen voran Max Kurzbuch und Johanna Windmeier. Die Trainer Michael Grabl und Walter Kurzbuch zeigten sich sehr zufrieden.
Nach dem Schülerspringen konnte man noch die Top Stars um Tim Lobinger, Fabian Schulze und Malte Mohr bewundern. Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung.